Inhalt

Sozialversicherungsausweis

Unser aktueller Rententipp

Foto: Junge Studentin sitzt an einem Computer-Arbeitsplatz

Zum Start in das Berufsleben wird er gebraucht: Der Sozialversicherungsausweis.
Der Arbeitnehmer muss ihn bei Beschäftigungsbeginn dem Arbeitgeber vorlegen und behält ihn anschließend in seinem eigenen Besitz. Normalerweise muss sich niemand um die Ausstellung des Sozialversicherungsausweises kümmern, denn er wird automatisch bei erstmaliger Beschäftigungsaufnahme zugeschickt, wenn ein Arbeitgeber einen Beschäftigten bei der Krankenkasse anmeldet.

Möchte der Arbeitgeber den Ausweis schon bei Abschluss des Arbeits- oder Ausbildungsvertrags vorgelegt bekommen, kann der Beschäftigte direkt bei seiner Krankenkasse oder seinem Rentenversicherungsträger in einer Auskunfts- und Beratungsstelle einen Ausweis anfordern. Gleiches gilt auch, wenn der Ausweis verloren geht, beschädigt wird oder sich die personenbezogenen Daten ändern.

Seit Januar 2017 werden die persönlichen Daten auch als QR-Code auf den Ausweis gedruckt. Alte Sozialversicherungsausweise behalten ihre Gültigkeit.

Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung unter der kostenlosen Servicetelefon-Nummer 0800 1000 4800 oder hier im Internet.

Stand: Januar 2017

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.