Inhalt

Zusätzlich vorsorgen

Welche Möglichkeiten Sie heute schon haben

So sichern Sie Ihre Zukunft

Foto: Ein Paar mittleren Alters schiebt seine FahrräderFür den Großteil der Bevölkerung wird die gesetzliche Rente auch in Zukunft die wichtigste Einnahmequelle im Alter sein. Damit trägt sie entscheidend dazu bei, Ihre Existenz zu sichern. Als Arbeitnehmer haben Sie den großen Vorteil, dass Sie diese wichtige Vorsorge in der Regel nur zur Hälfte finanzieren müssen.

Es ist bekannt, dass zukünftig die Finanzierung der Renten zunehmend schwieriger wird, dennoch bleibt die gesetzliche Rente ein notwendiges (und sicheres) Fundament, auf das Sie aufbauen können und sollten.

Weniger Erwerbstätige – kürzere Berufszeiten - höhere Lebenserwartung
Diese Aspekte bedeuten erheblich geringere Einnahmen für die gesetzlichen Rentenkassen. Waren im Jahr 2000 noch 42 Millionen Menschen erwerbstätig, so sind das 2050 schätzungsweise nicht einmal mehr 30 Millionen. Während Mitte 1950 Arbeitnehmer ab einem Alter von etwa 17 bis 18 Jahren in die Rentenkasse einzahlten, vergingen damals durchschnittlich 45 Jahre bis zum Rentenbeginn. Heute ist dieser Wert auf 35 Jahre gesunken. Und dies bei höherer Lebenserwartung. Stellen Sie Ihre Vorsorge deshalb so früh wie möglich auf mehrere Stützen. Mit der gesetzlichen Rentenversicherung haben Sie eine zuverlässige Grundlage, die gleichzeitig vielen Risiken vorbeugt.

 

Ihr Vorteil: Viel Zeit bis zum Rentenbeginn

Als Berufseinsteiger haben Sie einen entscheidenden Vorteil – Zeit, in der Sie sparen und zudem von Steuererleichterungen und/oder staatlichen Zulagen profitieren können. Damit hat Ihr Geld die besten Wachstumschancen. Ob Sie privat oder betrieblich vorsorgen oder „riestern“ -  wichtig ist: Je früher Sie beginnen, desto eher wird selbst aus kleinen Beiträgen ein stattliches Vermögen. Mit jedem Jahr, das ungenutzt verstreicht, verlieren Sie bares Geld.

Eine Möglichkeit für Berufseinsteiger: „Riestern Sie“

Foto: Ein Mädchen pustet eine PusteblumeDie staatliche Förderung von 154,00 Euro pro Jahr macht dies äußerst attraktiv. Sie selbst sind schon ab 60 Euro jährlich dabei. Über den Sonderausgabenabzug profitieren Sie zudem auch steuerlich. Darüber hinaus passt sich die Riester-Rente optimal Ihren familiären Gegebenheiten an. Sobald Kinder da sind, erhalten Sie noch zusätzliche Zulagen. Ihr Partner kann übrigens – auch wenn selbst nicht pflichtversichert – mitriestern.

Bis zum 25. Lebensjahr können Sie zudem noch den Berufseinsteigerbonus von 200,00 Euro im ersten Sparjahr mitnehmen.

Wie immer bei Versicherungen gilt: Vergleichen lohnt sich! Und noch etwas: Achten Sie unbedingt darauf, dass der Ihnen angebotene Vertrag zertifiziert ist.

Zusatzrente vom Chef

Die betriebliche Vorsorge lohnt sich besonders, wenn Ihr Arbeitgeber Teile Ihres Beitrags übernimmt. Die Entgeltumwandlung bringt Ihnen zudem eine Steuerersparnis und damit unter dem Strich eine sehr gute Rendite. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, denn auch Ihre Vermögenswirksamen Leistungen können Sie hierfür einsetzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie auf alle Leistungen der betrieblichen Altersversorgung volle Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen müssen.

AchtungSie als in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversicherter Arbeitnehmer können grundsätzlich an der betrieblichen Altersversorgung teilhaben: Sie haben einen Rechtsanspruch auf Gehaltsumwandlung (offiziell: Entgeltumwandlung) und können von Ihrem Arbeitgeber verlangen, dass Teile Ihres Verdienstes in die betriebliche Altersversorgung eingezahlt werden.

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.