Inhalt

Arbeiten & Leben im Ausland

Internationale Regelungen helfen, Nachteile auszugleichen

Foto: Frau mit Reisepass am FlughafenHaben Sie Ihre Heimat verlassen, um in einem anderen Land zu arbeiten oder wurden Sie von Ihrem Arbeitgeber für eine begrenzte Zeit ins Ausland geschickt, um dort bei einer Partnerfirma oder Tochterfirma tätig zu sein? Oder möchten Sie Ihren Lebensabend in der Ferne verbringen?

Ihre einmal erworbenen Leistungsansprüche sollen nicht verloren gehen, auch wenn Sie eine Beschäftigung in einem anderen Staat mit einem unterschiedlichen Sozialversicherungssystem ausüben. Dazu gibt es eine Reihe Regelungen. Diese schützen dabei  sowohl Arbeitnehmer, als auch Rentner. Sie sollen ihre Rente möglichst ohne Einschränkung in anderen Staaten gezahlt bekommen.

Grundsätzliches zur Versicherungspflicht

Sind Sie in Deutschland beschäftigt, gelten für Sie die deutschen Rechtsvorschriften. Im Ausland kommt in der Regel das jeweilige Länderrecht zum Tragen. Ob in Ihrem Fall das deutsche Sozialversicherungsrecht oder das ausländische Sozialversicherungsrecht Anwendung findet, hängt unter anderem davon ab, ob die Bundesrepublik Deutschland mit dem betreffenden Staat durch überstaatliches oder zwischenstaatliches Sozialversicherungsrecht verbunden ist. Die Verbindungsstellen der Deutschen Rentenversicherung geben Ihnen hier Auskunft.

Für einen Anspruch auf eine deutsche Rente können auch bestimmte, im Ausland erworbene  Zeiten mitzählen.

Was für die Rente gilt

Jeder Versicherungsträger prüft getrennt, ob Sie nach seinen nationalen Rechtsvorschriften einen Rentenanspruch haben und zahlt Ihnen gegebenenfalls eine Rente. Daher ist es möglich, dass Sie aus mehreren Staaten jeweils eine Rente erhalten, je nachdem, wo Sie Versicherungszeiten zurückgelegt haben. Eine „Gesamtrente“ oder „Europarente“ gibt es nicht. In der Regel gibt es bestimmte Mindestversicherungszeiten für Leistungen – auch Wartezeiten genannt. Auch diese können nach Land und Leistung sehr unterschiedlich sein. Damit Ihnen keine Nachteile entstehen, raten wir Ihnen zu einer individuellen Beratung.

Im Ausland beschäftigt und Fragen zur Rente?

Foto: Eine Auszubildende telefoniert im Büro

Sie haben Fragen zum nationalen und internationalen Rentenrecht? Fachleute der Deutschen Rentenversicherung und der ausländischen Versicherungsträger beantworten Ihnen diese gerne. Haben Sie auch im Ausland Versicherungszeiten zurückgelegt oder wohnen dort? In diesem Fall helfen Ihnen die Verbindungsstellen der Deutschen Rentenversicherung gerne weiter. Zudem finden regelmäßig internationale Beratungstage statt. Besuchen Sie uns.

Verbindungsstellen im In- und Ausland zu Rentenfragen

Terminübersicht Internationale Beratungstage

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.