Inhalt

Verdienstfortzahlung sicherstellen

Was Sie hierbei beachten sollten

Foto: Eine junge Frau ettikiert Kleidung an einer Kleiderstange

Beschäftigen Sie nicht mehr als 30 Arbeitnehmer, gehören Sie der Lohnfortzahlungsversicherung an. Für diese Beiträge müssen Sie allein aufkommen.

Arbeitnehmer, die für mindestens vier Wochen ununterbrochen in einem Betrieb gearbeitet haben und wegen Erkrankung unverschuldet arbeitsunfähig sind, haben für bis zu sechs Wochen Anspruch auf Verdienstfortzahlung von Ihnen. Ab der siebten Woche bekommt der Mitarbeiter von der Krankenkasse meist Krankengeld.

Mit Hilfe der Lohnfortzahlungsversicherung können Sie sich Kosten, die Ihnen bei der Erkrankung eines Arbeitnehmers entstehen, teilweise erstatten lassen. Dafür wird ein bestimmter Prozentsatz des monatlichen Verdienstes des Mitarbeiters als Umlagebetrag gezahlt. Für den Beitrag kommen Sie als Arbeitgeber allein auf. Die Höhe der Umlagesätze wird in der Satzung der Krankenkasse - je nach Erstattungssatz - festgelegt und kann dort auch erfragt werden.

Einzelheiten einer Lohnfortzahlungsversicherung erläutern Ihnen die Einzugsstellen der Krankenkassen.

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Interessante Publikationen

Foto: Mann im Anzug mit Büchern im Hintergrund

Hier stellen wir Ihnen unsere Publikationen rund um das Thema "Arbeitgeber & Steuerberater" zur Verfügung:

Noch Fragen?

Betriebsprüfungsrelevanten Fragen beantwortet Ihnen der Betriebsprüfdienst der Deutschen Rentenversicherung.