Inhalt

Gemeinsames Rundschreiben der Rentenversicherungsträger zur Haushaltshilfe

Stand: 01.01.2016kostenlos

Die Spitzenverbände der Krankenversicherungsträger, Unfallversicherungsträger und Rentenversicherungsträger sowie die Bundesanstalt für Arbeit haben in einem gemeinsamen Rundschreiben vom 2. Dezember 1974 über Inhalt, Umfang und Dauer des Anspruchs auf Haushaltshilfe Stellung genommen sowie Empfehlungen zur Rechtsauslegung und Rechtsanwendung gegeben. Die Ausführungen des „Gemeinsamen Rundschreibens Haushaltshilfe“ wurden unter anderem aufgrund von Gesetzesänderungen zuletzt im Jahr 1980 überarbeitet und neu gefasst.

Aufgrund der zwischenzeitlich erfolgten Gesetzesänderungen und ergangenen Rechtsprechung hat die Deutsche Rentenversicherung das „Gemeinsame Rundschreiben Haushaltshilfe“ rentenversicherungsintern grundlegend überarbeitet und fortlaufend aktualisiert.

Auf der Grundlage des „Gemeinsamen Rundschreibens der Rentenversicherungsträger zur Haushaltshilfe“ sollen Gespräche mit den anderen Rehabilitationsträgern zur Erarbeitung eines gemeinsamen Rundschreibens geführt werden.

Das „Gemeinsame Rundschreiben der Rentenversicherungsträger zur Haushaltshilfe“ soll allen mit Fragen zur Haushaltshilfe und Kinderbetreuung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Rentenversicherung eine Hilfestellung bei der Anwendung der aktuellen Vorschriften bieten.

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.