Inhalt

"Informationen der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern" des Jahres 2016

06/2016 Sechstes Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (6. SGB IV-Änderungsgesetz)

Mit dem Sechsten Gesetz zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze (6. SGB IV-Änderungsgesetz) vom 11. November 2016 (BGBl. I S. 2500) wird vorrangig das Projekt "Optimiertes Meldeverfahren in der sozialen Sicherung" (OMS) und die Weiterentwicklung technischer Verfahren umgesetzt. Darüber hinaus werden weitere relevante Änderungen unter anderem im SGB IV, SGB VI und FRG vorgenommen

05/2016 Zahlung von Beiträgen bei vorzeitiger Inanspruchnahme einer Rente wegen Alters – Eine Möglichkeit zum Ausgleich von Rentenabschlägen

Bei der vorzeitigen Inanspruchnahme einer Altersrente müssen die betroffenen Versicherten einen Rentenabschlag in Höhe von 0,3 Prozent je Monat des vorzeitigen Rentenbeginns hinnehmen. Die sich durch den Rentenabschlag ergebende Rentenminderung kann durch die Zahlung von Beiträgen ausgeglichen werden.

04/2016 Auswirkung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) auf die gesetzliche Rentenversicherung

Mit der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs durch das Zweite Pflegestärkungsgesetz (PSG II) wird die umfassendste Modernisierung im Bereich der Pflegeversicherung seit ihrer Einführung vor 20 Jahren vorgenommen. Die Pflegeversicherung wird auf eine grundlegend neue, den pflegewissenschaftlichen Anforderungen entsprechende fachliche Grundlage gestellt.

Auswirkungen ergeben sich hierdurch auch im Bereich der Rentenversicherung der nicht erwerbsmäßig tätigen Pflegepersonen.

03/2016 Das Bundeswehr-Attraktivitätssteigerungsgesetz – Verbesserte Nachversicherung für Soldaten auf Zeit

Mit dem neuen Bundeswehr-Attraktivitätssteigerungsgesetz soll unter anderem für Zeitsoldaten ein Ausgleich für die fehlende betriebliche Zusatzversorgung geschaffen werden. Dieser Personenkreis erhält zukünftig pauschal erhöhte Nachversicherungsentgelte, um die soziale Absicherung und Versorgung zu verbessern.

02/2016 Die Anrechnung von Renten nach § 31 Fremdrentengesetz

Personen, die Berechtigte nach dem Fremdrentengesetz sind, erhalten Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung für Zeiten, die sie im jeweiligen Herkunftsgebiet zurückgelegt haben. § 31 Fremdrentengesetz regelt die Anrechnung von Leistungen aus dem Herkunftsgebiet auf die deutsche Rente, um Doppelleistungen zu verhindern.

01/2016 Zugangscode im Online-Dienst - auch ohne Umschlag und Briefmarke mit der Rentenversicherung kommunizieren

Seit Dezember letzten Jahres bietet die Rentenversicherung bei Folgekontenklärungen ein neues Verfahren mit einem Einmalpasswort als Zugangscode für elektronische Antworten an.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.