Inhalt

Hinweis für Mindesteigenbetrag

... bei voller Erwerbsminderungsrente

Der jährliche Mindesteigenbeitrag errechnet sich aus dem Vorjahreseinkommen. Das ist zum Beispiel bei einer Rente wegen voller Erwerbsminderung der Jahresbetrag der Bruttorente vor Abzug der einbehaltenen Beitragsanteile zur Kranken- und Pflegeversicherung.

... bei Entgeltersatzleistungen

In der gesetzlichen Rentenversicherung werden für bestimmte pflichtversicherte Personen abweichend vom tatsächlich erzielten Entgelt oder von der Entgeltersatzleistung andere Beträge als beitragspflichtige Einnahmen berücksichtigt (zum Beispiel Emfänger von Arbeitslosengeld oder Krankengeld, Wehr- oder Zivildienstleistende).

In diesen Fällen ist zur Berechnung des Mindesteigenbeitrages das tatsächlich erzielte Entgelt oder der Betrag der Entgeltersatzleistung zugrunde zu legen, wenn die beitragspflichtigen Einnahmen höher sind.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.