Inhalt

Achtung Schulabgänger:

Ausbildungssuche zählt für die Rente!

Erscheinungsdatum: 19.07.2017

In den vergangenen Wochen haben wieder viele junge Menschen ihre Schullaufbahn beendet. Nicht alle werden sofort einen Ausbildungsplatz finden. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland erklärt, dass auch in diesem Fall eine rentenrechtliche Lücke im Versicherungsverlauf vermieden werden kann.

Denn wer zwischen 17 und 25 Jahre alt ist und sich bei einer deutschen Agentur für Arbeit mindestens einen Kalendermonat ausbildungssuchend meldet, kann diese Zeit für seine spätere Rente gutgeschrieben bekommen.

Viele wissen nicht, dass die Suche nach einem beruflichen Ausbildungsverhältnis auch als so genannte Anrechnungszeit für die Rente zählt, obwohl die Arbeitsagentur keine finanzielle Unterstützung und keinen Rentenbeitrag zahlt.

Weitere Auskünfte gibt es bei den Service-Zentren der Deutschen Rentenversicherung Rheinland, ihren Versichertenältesten und am kostenfreien Bürgertelefon unter 0800 100048 013.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland mit Hauptsitz in Düsseldorf zahlt monatlich rund 1,33 Millionen Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabilitation regionaler Ansprechpartner in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf, als Verbindungsstelle zu Spanien, Belgien, Israel, Chile und Uruguay auch bundesweit.

Weitere Informationen

Mehr Informationen gibt es auch beim Rentenblicker:

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.