Inhalt

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland informiert

Service-Zentrum in Krefeld schließt

Erscheinungsdatum: 14.08.2017

Düsseldorf / Krefeld. Das Service-Zentrum der Deutschen Rentenversicherung Rheinland am Standort Krefeld, Grenzstraße 104, schließt am 31. August. An diesem Tag können Versicherte letztmalig das Beratungsangebot vor Ort bis 15 Uhr nutzen. Das teilt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland mit.

Den Service für die Kunden übernehmen die Beraterinnen und Berater künftig in den Service-Zentren in Düsseldorf, Mönchengladbach und Duisburg. Wie bisher helfen auch das Versicherungsamt der Stadt Krefeld und die Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung Rheinland bei Fragen zu Rente und Rehabilitation sowie bei Anträgen.

Die Arbeitsbereiche der Sachbearbeitung und des Betriebsprüfdienstes ziehen in die Hauptverwaltung nach Düsseldorf.

Anmerkung für die Redaktion:
Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland mit Hauptsitz in Düsseldorf zahlt monatlich rund 1,34 Millionen Renten. Mit ihrem Beratungsnetz ist sie in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabilitation regionaler Ansprechpartner in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf, als Verbindungsstelle zu Belgien, Chile, Israel, Spanien und Uruguay auch bundesweit. Darüber hinaus ist sie Träger von sechs Rehabilitationskliniken.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.