Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

Vorsicht! Trickbetrüger unterwegs

Fallen Sie nicht auf dreiste Maschen rein

Erscheinungsdatum: 10.05.2017

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz (DRV) warnt ihre Versicherten und Rentner vor Trickbetrügern. Aktuell wurde ein Rentner telefonisch aufgefordert, einen erheblichen Geldbetrag auf ein fremdes Konto zu überweisen. Ansonsten – so die Drohung - werde die Rentenzahlung eingestellt.

Rentenversicherung fordert kein Geld per Telefon an

Die Anrufer gaben sich als Mitarbeiter der DRV aus und bezogen sich auf eine angeblich gerichtlich bestätigte Forderung. Durch eine technische Manipulation erschien der Anruf am Telefondisplay des Rentners unter der DRV-Rufnummer 06232 17-0. Die DRV distanziert sich klar von diesen Anrufen. Sie fordert keine Zahlungen telefonisch an. Niemand sollte auf Grund telefonischer Anrufe Geld an Unbekannte überweisen.

Vorsicht bei zweifelhaften Anrufen

Die DRV rät ihren Versicherten und Rentnern zur Vorsicht. Betroffene sollten sich an das kostenfreie Servicetelefon der DRV unter der Nummer 0800 1000 480 16 wenden. Wie man sich wirksam vor Trickbetrügern schützen kann, erklärt die DRV-Broschüre „Vorsicht Trickbetrüger“. Sie kann angefordert werden per Mail an presse@drv-rlp.de oder telefonisch unter 06232 17-2034.

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Unser Pressesprecher

Portraitfoto von Hans-Georg Arnold

Haben Sie weitere Fragen? So können Sie sich gerne an mich wenden.