Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

18. Mai

Tag der Selbstverwaltung

Erscheinungsdatum: 17.05.2016

Am 18. Mai ist „Tag der Selbstverwaltung“. Denn genau am 18. Mai 1953 konnten Versicherte und Rentner erstmals nach dem 2. Weltkrieg in einer Sozialwahl wieder selbst darüber abstimmen, wer ihre Interessen in den Parlamenten der Sozialversicherungsträger in Deutschland vertreten soll.

Sozialwahlen

Am 31. Mai wird mit den Sozialwahlen wieder neu über die künftigen Mitglieder in Vertreterversammlungen und Verwaltungsräten der Sozialversicherungsträger entschieden. Bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz haben sich die Sozialpartner einvernehmlich über eine repräsentative Vertretung der Interessensgruppen in der Vertreterversammlung verständigt. So wird alle 6 Jahre ein wichtiges Demokratieprinzip deutlich: Diejenigen, die Beiträge zahlen und Leistungen erhalten - also Versicherte, Arbeitgeber und Rentner - entscheiden auch darüber, wer ihre Interessen in Vertreterversammlung bzw. Verwaltungsrat und Vorstand der Sozialversicherungsträger wahrnehmen soll.

Maßgeblicher Anteil am sozialen Frieden in Deutschland

Warum die soziale Selbstverwaltung bis heute wichtig ist, beschreibt Uwe Klemens, Vorsitzender der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz so: „Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass das Sozialversicherungssystem in Deutschland einen maßgeblichen Anteil am sozialen Frieden in Deutschland hat und es damit möglich gemacht hat, dass wir uns so entwickelt haben, wie wir uns entwickelt haben.“

Selbstverwaltung kennt Erwartungen von Beitragszahlern und Rentnern

Hans-Walter Scheurer, Vorsitzender des Vorstandes des rheinland-pfälzischen Rentenversicherungsträgers, ergänzt: „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Selbstverwaltung in der gesetzlichen Rentenversicherung gut funktioniert. Kooperationen auf allen Ebenen zwischen Bundes- und Regionalträgern haben eine funktionierende Arbeitsteilung gebracht. Zudem sind viele gesetzliche Regelungen, wie die Einsparung von Verwaltungskosten, ohne jegliche staatliche Einflussnahme sehr bürgernah, zeitnah und mit hoher Qualität mitentwickelt und umgesetzt worden. Und was Beitragszahler und Rentner erwarten, kann die Selbstverwaltung sehr genau mit feinem Radar und sehr basisnah einschätzen.“

Das Gespräch mit Uwe Klemens und Hans-Walter Scheurer kann man nachlesen in der Ausgabe 2-2017 der Kundenzeitschrift „zukunft jetzt“ der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz.

Austausch Selbstverwaltung und Geschäftsleitung

Selbstverwaltung

Quelle: 

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Großansicht

Lizenzrechtliche Hinweise:

Download und Verbreitung erlaubt – Belegexemplar erbeten

Downloadbare Bildgrößen:

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Unser Pressesprecher

Portraitfoto von Hans-Georg Arnold

Haben Sie weitere Fragen? So können Sie sich gerne an mich wenden.