Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

Wichtige Post für Berufsstarter:

Rentenversicherung schickt Versicherungsnummer zu

Erscheinungsdatum: 29.06.2017

Zu Beginn von Ausbildung oder Dualem Studium bekommen viele junge Menschen erstmals Post von der Deutschen Rentenversicherung. Mit diesem Brief erhalten sie ihren Sozialversicherungsausweis mit ihrer persönlichen Versicherungsnummer. Diese gilt ein Leben lang - deshalb sollte man alle Daten genau überprüfen und den Brief sorgfältig aufbewahren. Sind Angaben darin nicht korrekt, sollte man dies der Rentenversicherung unbedingt mitteilen.

Kommt automatisch bei erster Beschäftigung

Den Sozialversicherungsausweis muss man nicht selbst beantragen. Bei erstmaliger Beschäftigung wird er automatisch zugesandt, sobald ein Arbeitgeber einen Arbeitnehmer bei der gesetzlichen Krankenkasse anmeldet.

Arbeitgeber vorlegen

Übrigens ist bei jeder neuen Beschäftigung der Sozialversicherungsausweis dem Arbeitgeber vorzulegen. So ist sicher, dass alle Beschäftigungszeiten auf dem eigenen Rentenkonto festgehalten werden, aus dem später die Rente berechnet wird.

Was machen bei Verlust?

Übrigens, wer den Sozialversicherungsausweis verliert, kann bei seiner Krankenkasse einen neuen beantragen. Und wer mehrere Versicherungsnummern hat, muss dies seinem Rentenversicherungsträger melden, weil jeder Versicherte nur eine einzige haben darf.

Mehr Tipps zum Start ins Berufsleben gibt es auf www.rentenblicker.de

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Unser Pressesprecher

Portraitfoto von Hans-Georg Arnold

Haben Sie weitere Fragen? So können Sie sich gerne an mich wenden.