Inhalt

Regel-Alters-Rente

Die Regel-Alters-Rente ist die ganz normale Alters-Rente.

Menschen,alt (Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013)
Die Regeln für die Regel-Alters-Rente gelten für alle Personen in der gesetzlichen Renten-Versicherung.





Die Regel-Alters-Rente bekommen Sie,

  • wenn Sie vor dem 1.1.1947 geboren sind
  • wenn Sie 65 Jahre alt sind (Regel-Alters-Grenze) und
  • wenn Sie mindestens 5 Jahre in der gesetzlichen
    Renten-Versicherung versichert sind.
    Das nennt man Mindest-Versicherungs-Zeit.

Das bedeutet: Sie müssen mindestens 5 Jahre lang in der gesetzlichen Renten-Versicherung versichert sein.
Und Sie müssen den Antrag früh genug gestellt haben.
Dann fängt die Regel-Alters-Rente an Ihrem 65. Geburts-Tag an.
Wenn Sie nach dem 31. Dezember 1946 geboren wurden, fängt die Regel-Alters-Rente später an.
Später bedeutet: Mindestens 1 Monat nach dem 65. Geburts-Tag.
Wie viel später hängt von Ihrem Geburts-Jahr ab.
Das ist das Jahr, in dem Sie geboren wurden.

Ein Beispiel:
Sie sind im Jahr 1953 geboren.
Dann bekommen Sie die Regel-Alters-Rente, wenn Sie 65 Jahre und 7 Monate alt sind.
Oder: Sie sind im Jahr 1960 geboren.
Dann bekommen Sie die Regel-Alters-Rente, wenn Sie 66 Jahre und 4 Monate alt sind.
Sie sind im Jahr 1964 oder später geboren.
Dann bekommen Sie die Regel-Alters-Rente, wenn Sie 67 Jahre alt sind.
Die Deutsche Renten-Versicherung hat eine Tabelle gemacht.
Darin stehen die Geburts-Jahre und ab wann man die Regel-Alters-Rente bekommen kann.

Achtung (Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013)




Wenn Sie weniger als 5 Jahre in der Renten-Versicherung versichert sind, gibt es 2 Möglichkeiten:

  • Sie können die gezahlten Beiträge (Geld) für die gesetzliche Renten-Versicherung wieder zurück bekommen.
  • Oder: Sie können frei-willig Beiträge nach-bezahlen.

Wenn Sie mehr zu dem Thema wissen wollen, dann fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne

Internet-Seite für das Thema Beratung in schwerer Sprache

Formulare in schwerer Sprache

Broschüren (oder Hefte) in schwerer Sprache

Das Thema Beitrags-Erstattung in Leichter Sprache