Inhalt

Was unterscheidet Prävention von Rehabilitation?

Foto: Strichmännchen














Rehabilitation heißt wiederherstellen ...

Leistungen zur medizinischen Rehabilitation kommen in Betracht, wenn die Erwerbsfähigkeit durch Krankheit oder Behinderung bereits erheblich gefährdet oder gemindert ist.

Menschen sollen die Folgen schwerer oder chronischer Krankheiten überwinden. Es gilt, ihre Gesundheit so zu stärken, dass sie weiter arbeiten können.

Prävention heißt vorsorgen ...

Prävention dagegen setzt früher an, damit Krankheiten oder Gesundheitsschäden erst gar nicht entstehen.

Krankheiten zu vermeiden, Ausfalltage im Job zu reduzieren und Menschen bei der Bewältigung erster körperlicher und psychischer Probleme zu helfen - das ist das Ziel von Präventionsleistungen der Deutschen Rentenversicherung.

Geeignet sind diese für Versicherte, die aktiv etwas für ihre Gesundheit und den Erhalt ihrer Erwerbstätigkeit tun möchten. Denn nur wer gesund ist, kann sich aktiv den beruflichen und privaten Aufgaben stellen.

Das Thema im Überblick auf unserer Microsite ...

Zur gesamten Serie:

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.