Inhalt

Fit bis ins Rentenalter?

Die Rentenversicherung unterstützt dabei

Foto: Strichmännchen

Ob ständige Rückenschmerzen, starkes Übergewicht, Probleme mit dem Blutdruck oder hohe psychische Belastungen – es gibt vielfältige gesundheitliche Probleme, die mit der Zeit zu schweren Erkrankungen führen können. Um dem vorzubeugen, bietet die Deutsche Rentenversicherung Betroffenen in zugelassenen Einrichtungen in ihrem Bundesland Präventionsleistungen an.

Hier finden Sie die Präventionsangebote in Ihrem Bundesland

Präventionsmaßnahmen - so geht's

Mit einer Bescheinigung des Haus-, Betriebs- oder Werkarzt kann ein Antrag auf Präventionsbedarf gestellt werden. Die Präventionsmaßnahmen bestehen aus vier Phasen: In der Initialphase werden nach gründlicher Untersuchung in einer zugelassenen Reha-Einrichtung bei Ihnen vor Ort die Ziele der Maßnahme festgelegt. In der Trainingsphase folgen regelmäßige berufsbegleitende Übungstermine. Während einer mehrmonatigen Eigeninitiativphase kann sich das Gelernte im Alltag bewähren. Abschließend wird in der Auffrischungsphase noch einmal bei gemeinsamen Terminen in der Reha-Einrichtung über die Erfahrung gesprochen.

Antragsformulare für Präventionsleistungen

Unsere Broschüre zum Thema:

Zur gesamten Serie:

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.