Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

Entwicklung der Nachhaltigkeitsrücklage

Deutlich günstiger als erwartet

Die Nachhaltigkeitsrücklage der gesetzlichen Rentenversicherung belief sich Ende 2016 auf 32,4 Milliarden Euro. Das entspricht 1,62 Monatsausgaben. Im Rahmen des Rentenversicherungsberichts 2015 war noch ein Wert von 29,5 Milliarden Euro für Ende 2016 erwartet worden. Damit hat sich die Nachhaltigkeitsrücklage deutlich günstiger entwickelt als ursprünglich angenommen. Grund ist der weiterhin stabile Arbeitsmarkt und die damit verbundene positive Entwicklung der Beitragseinnahmen. Die Pflichtbeiträge sind im gesamten Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozent auf rund 194,8 Milliarden Euro gestiegen.

Die Nachhaltigkeitsrücklage wird nach der letzten Finanzschätzung in den kommenden Jahren kontinuierlich abschmelzen. Danach würde die Nachhaltigkeitsrücklage im Jahr 2022 die Untergrenze von 0,2 Monatsausgaben unterschreiten. Deshalb ist der Beitragssatz zu Beginn des Jahres 2022 voraussichtlich anzuheben. Bis zum Jahr 2021 könnte der Beitragssatz nach den Vorausberechnungen stabil bei 18,7 Prozent bleiben.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.