Navigation des Bereichs Informationen der Pressestelle
Inhalt

Rentenanpassung 2018

Gesetzliche Altersbezüge steigen zum 1. Juli

Foto: Ein älterer Herr küsst eine ältere Dame auf die Wange

Die Rentner in Deutschland können auch in diesem Jahr mit einem spürbaren Anstieg ihrer Altersbezüge rechnen. Die Renten werden zum 1. Juli um 3,22 Prozent im Westen und 3,37 Prozent im Osten steigen. Das teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales heute mit.

Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, zeigte sich erfreut, dass die Renten für die über 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner auch in diesem Jahr wieder spürbar steigen werden: "Damit profitieren die Rentnerinnen und Rentner erneut von der guten wirtschaftlichen Entwicklung und einem starken Arbeitsmarkt." Sie fügte hinzu: "Mit der Rentenanpassung in diesem Jahr erleben wir seit 2014 eine Steigerung der Renten im Westen von 12 Prozent und im Osten von über 16 Prozent. Das liegt deutlich über der Preissteigerung in diesem Zeitraum. Die Rentnerinnen und Rentner haben damit seit mehreren Jahren in Folge auch real deutlich mehr Geld zur Verfügung. Diese positive Entwicklung stärkt die gesetzliche Rente als zentrale Säule der Alterssicherung in Deutschland."


Fragen und Antworten zur Rentenanpassung 2018

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.