Inhalt

Anforderungen der Deutschen Rentenversicherung an die Tele-Reha-Nachsorge

kostenlos

Neben der herkömmlichen face-to-face-Reha-Nachsorge steht zunehmend telematisch assistierte Reha-Nachsorge zur Verfügung. Bei der Tele-Nachsorge wird die Nachsorgeleistung auf der Basis neuer, elektronischer Medien erbracht (via Internet, Smartphone, Mobilfunknetz). Da bisher nur wenige Erfahrungen mit telematisch assistierten Nachsorgeleistungen in der Routine vorliegen, ist es notwendig, die Anforderungen zu spezifizieren, die Tele-Nachsorge erfüllen muss, um von der Deutschen Rentenversicherung als Nachsorgeleistung anerkannt, zugelassen und vergütet zu werden.

Eingeleitet durch eine Präambel, geben die Anforderungen zunächst einen kurzen Überblick über verschiedene Formen der Tele-Reha-Nachsorge. Anschließend werden die Einsatzmöglichkeiten für telematisch assistierte Nachsorge-Interventionen aufgezeigt. Es folgt ein Abschnitt zu den Voraussetzungen für Tele-Nachsorge, bei dem es um Anerkennung, individuelle Voraussetzungen und Zielgruppen geht. Ein weiteres Kapitel konkretisiert die Anforderungen an die Inhalte, die Gestaltung, die Bedienung und die Kommunikationsnotwendigkeiten telematischer Anwendungen in der Reha-Nachsorge. Im Einzelnen geht es um die Kriterien Begleitung durch Therapeuten, Theoriebasierung, Manualisierung und Instruktion, Ausbaustufe, Individualisierbarkeit, Wirksamkeitsnachweis, Aktualisierung, Barrierefreiheit, Sicherheit des Patienten sowie Datenschutz und Datensicherheit. Das folgende Kapitel befasst sich mit den Voraussetzungen für die Zulassung von Tele-Reha-Nachsorgeangeboten. Es schließt sich ein Kapitel zu der Vergütung von Tele-Nachsorgeleistungen an, gefolgt von Ausführungen zur Durchführung von uni- und multimodaler Tele-Nachsorge. Dabei werden die Regelungen zu den herkömmlichen face-to-face-Nachsorgeformen IRENA, Psy-RENA, T-RENA sowie Sucht-Nachsorge berücksichtigt. Der vorletzte Abschnitt behandelt Kriterien für eine erfolgreiche Tele-Nachsorge. Das Anforderungspapier schließt mit einer Unterscheidung zwischen Modellprojekten und Regelangeboten der Tele-Nachsorge.

Die Formulierung von Anforderungen an die Tele-Reha-Nachsorge ist ein wichtiger Schritt, um den Einsatz neuer, elektronischer Medien zukünftig für die Rentenversicherung transparent und einheitlich zu gestalten. Sie können von den Rentenversicherungsträgern, Reha-Einrichtungen, Leistungserbringern der Reha-Nachsorge und potentiellen Anbietern telematischer Anwendungen als Orientierungshilfe für die Ausgestaltung, Durchführung, Anerkennung und Zulassung von Tele-Reha-Nachsorgeangeboten genutzt werden.

Stand: Februar 2017
(in der Fassung von 02. Januar 2018)

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.