Inhalt

Rückmeldungen und Fehlermeldungen

Lesen Sie hier unsere Fragen und Antworten zu diesem Thema:

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: „E92 – Fehler bei Entschlüsselung“. Was ist zu tun?

Bitte prüfen Sie, ob Sie über ein gültiges Zertifikat verfügen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Softwareanbieter.


Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: „E93 – Fehler bei Dekomprimierung“. Was ist zu tun?

Die gesendeten Daten wurden komprimiert. Ihre Software hat dafür eine Komprimierungsart gewählt, die bei der DSRV nicht dekomprimiert werden kann. Bitte wenden Sie sich an Ihren Softwareanbieter.

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: „E94 – Fehler bei der Virenprüfung, Daten wurden gelöscht!“. Was ist zu tun?

Ihre gesendeten Daten enthielten Computerviren. Aus Sicherheitsgründen wurde die Datenlieferung gelöscht. Bitte senden Sie die Meldung erneut.

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: „DSMEV88 Stornierung ohne VSNR“. Was ist zu tun?

Die Stornierung einer Sofortmeldung ist nur unter Angabe der Versicherungsnummer (VSNR) zulässig. Wurde die Sofortmeldung zuvor ohne VSNR übermittelt, wird Ihnen die gültige VSNR automatisch durch die Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV) mitgeteilt. Nach Erhalt ist die Stornierung mit der VSNR nochmals zu übermitteln.

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: „DSME032 BBNREP unzulässig bei Meldungen an die RV oder der RV an die BA“. Was ist zu tun?

Sofortmeldungen dürfen nur an die Datenstelle der Träger der Rentenversicherung (DSRV) übermittelt werden. Bitte geben Sie deshalb als Betriebsnummer des Empfängers im Datensatz die Betriebsnummer der DSRV (66667777) an und übermitteln den korrigierten Datensatz erneut.

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten:"DSMEV87 VOSZ/NCSZ fehlerhaft zur Sendungsnummer 999999 vom xx.xx.xxxx". Was ist zu tun?

Ihre Daten werden uns durch Ihre Software mit einem sog. Vorlaufsatz und einem Nachlaufsatz geliefert. Diese zusätzlichen Datensätze enthalten für uns technische Informationen, u. a. auch um was für Datensätze es sich handelt und ob sie überhaupt zu uns gesendet werden sollten. Für Sofortmeldungen wird im Vorlaufsatz das Verfahrensmerkmal "AGTRV", also eine Sendung "vom Arbeitgeber "to" Rentenversicherung). Soweit bei Ihnen im Vorlaufsatz ein anderes Verfahrensmerkmal (zum Beispiel AGDEU) vermerkt ist, wird die Sofortmeldung nicht verarbeitetn wir zwar die Sofortmeldungen, möchten mit dem Fehler jedoch auf das technische Problem aufmerksam machen (falsches Verfahrensmerkmal wird bis Ende des Jahres geduldet, danach Abweisung der Datensendung!). Bei Problemen im Vorlauf- oder Nachlaufsatz wenden Sie sich bitte an Ihren Softwareanbieter.

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: "DSKO054 DATUM-ERSTELLUNG größer Verarbeitungsdatum". Was ist zu tun?

Der Datensatz DSKO wurde mit einem Datum aus Ihrem Softwareprogramm versehen. Womöglich wurde durch eine falsch eingestellte Zeit im Betriebssystem ein fehlerhaftes Datum eingetragen, dass NACH dem Verarbeitungsdatum bei der Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV) liegt. Bitte prüfen Sie Ihre Betriebssystemeinstellungen (Windows, Linux, etc.) >Die Sofortmeldedaten wurden dennoch verarbeitet<

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: "DSKO590 TELEFON ANSPRECHPARTNER ist leer". Was ist zu tun?

Bitte tragen Sie in den DEÜV-Kommunikationsdaten Ihrer Software eine Telefonnummer ein, unter der wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen könnten. >Die Sofortmeldedaten wurden dennoch verarbeitet<

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: "DSKO570 ANREDE-ANSPRECHPARTNER ungleich M oder W". Was ist zu tun?

Für eine korrekte Adressierung benötigen wir ein Geschlechtsmerkmal (M oder W). >Die Sofortmeldedaten wurden dennoch verarbeitet<

Ich habe folgende Fehlermeldung erhalten: "DSKO910 Unzulässige Datensatzlänge: Vers 01 <> 410 bzw. Vers 02 <> 415". Was ist zu tun?

Der Datensatz DSKO wird in der Länge von 415 Zeichen erwartet. Soweit der Datensatz aufgrund von fehlenden Leerzeichen zu kurz ist, werden wir zukünftig keinen Fehler mehr melden. Die vorliegende Fehlermeldung dient nur zur Information, die Sofortmeldedatensätze konnten dennoch verarbeitet werden. >Die Sofortmeldedaten wurden dennoch verarbeitet<

Ich habe nach dem Versand von Sofortmeldungen eine Nachricht mit Anhängen erhalten, die ich mit meiner Software nicht entschlüsseln kann.

In diesen Fällen hat die Datenstelle der Rentenversicherung (DSRV) Rückantworten an Sie erstellt und verschlüsselt. Durch Ihre Aktualisierung des Arbeitgeberzertifikates kann die Datei nicht mehr entschlüsselt werden. In diesen Fällen muss die Sendung an Sie nochmals durch uns verschlüsselt werden. Bitte senden Sie eine Mail an sofortmeldung-support@drv-bund.de. Gerne können Sie untenstehenden Mustertext als Vorlage verwenden. Alle noch nicht abgeholten Datensendungen vom DSRV-Kommunikationsserver werden erneut verschlüsselt und bereitgestellt. Soweit Sie unsere Daten im Email-Verfahren erhalten, müssen Sie unbedingt das in der Mail genannte Kennzeichen angeben.

Mustertext:

Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte verschlüsseln Sie die an mich übermittelten DEUEV-Daten neu.
Meine achtstellige Betriebsnummer lautet: xxxxxxxx
Nur für Email-Kunden:
Die nicht zu entschlüsselnden Dateien waren in der E-Mail mit folgendem Kennzeichen enthalten: yyyyyyyy

Mit freundlichen Grüßen
"Name Arbeitgeber"
"Telefonnummer für Rückfragen"

Nach Eingang dieser Benachrichtigung werden die Daten umgehend neu verschlüsselt und zur Verfügung gestellt.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Interessante Publikationen

Foto: Mann im Anzug mit Büchern im Hintergrund

Hier stellen wir Ihnen unsere Publikationen rund um das Thema "Arbeitgeber & Steuerberater" zur Verfügung: