Inhalt

Wunsch- und Wahlrecht bei medizinischer Reha

Unser aktueller Rententipp

Foto: Hand mit Stift

Eine medizinische Reha hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn sie auf die Bedürfnisse des Versicherten abgestimmt ist. Dabei spielen neben der Diagnose auch die persönlichen Umstände eine entscheidende Rolle. Wünsche und Anforderungen an die Reha können und sollten Versicherte daher immer in Ihrem Antrag angeben.

Die Wünsche können sich beispielsweise auf die Art der Reha (ganztägig ambulant/stationär), den Ort der Reha und die Wahl der Einrichtung oder den Beginn der Reha beziehen. Zu beachten ist, dass die Wünsche anhand bestimmter Kriterien geprüft werden: Wenn Versicherte beispielsweise ein bestimmtes Reha-Zentrum als Wunscheinrichtung angeben, muss dieses für Ihre Indikation geeignet sein. Ferner muss das Reha-Ziel angemessen erreicht werden können und es muss ein freier Platz verfügbar sein.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung. Sie erreichen die Deutsche Rentenversicherung auch unter der Service-Nr. 0800 1000 4800 oder hier im Internet.

Stand: November 2017

Möchten Sie ...

Hände auf Tastatur
... regelmäßig über Aktuelles, neue Publikationen oder wichtige Termine rund um die gesetzliche Rentenversicherung informiert werden? Dann melden Sie sich doch bei unserem Newsletter "Rentenversicherung Aktuell" an:

zur Newsletter-Anmeldung

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.