Inhalt

Nachversicherung

Wechsel zur gesetzlichen Rentenversicherung

Foto: Mann baut einen Holzklotzturm In Deutschland gibt es neben der gesetzlichen Rentenversicherung weitere Systeme der Alterssicherung – beispielsweise die Beamtenversorgung oder berufsständische Versorgungseinrichtungen. Der Gesetzgeber möchte diese aufeinander abgestimmt sehen: Erfolgt zum Beispiel ein Wechsel von der Beamtenversorgung in die gesetzliche Rentenversicherung, so sieht das Rentenrecht die Nachversicherung vor. Sie soll den Versicherten so stellen, als sei er von vornherein Mitglied der gesetzlichen Rentenversicherung gewesen.

Die Beiträge für die Rentenversicherung werden bei der Nachversicherung individuell berechnet. Grundlage dafür sind die Bruttoentgelte - beispielsweise aus einer Beamten- oder Bundeswehrzeit. Von diesen Bruttobezügen berechnet der Dienstherr für Beamte oder die Wehrbereichsverwaltung die Rentenbeiträge und lässt sie bei der Rentenversicherung dem Versicherten gutschreiben. Die Rentenbeiträge aus der Nachversicherung werden so verrechnet, als wäre der Beamte oder der ehemalige Soldat in dieser Zeit Arbeitnehmer gewesen.

Bei der späteren Rentenberechnung zählen diese Zeiten und können somit einen Rentenanspruch begründen oder die Rente erhöhen.

Wann erfolgt eine Nachversicherung?

Nachversichert wird derjenige, der aus seiner versicherungsfreien Beschäftigung ohne Anspruch auf Versorgung ausscheidet:

  • Beamte
  • Richter
  • Berufs- oder Zeitsoldaten
  • Beschäftigte von Körperschaften, Anstalten oder Stiftungen öffentlichen Rechts
  • Lehrer und Erzieher an nichtöffentlichen Stellen und
  • satzungsmäßige Mitglieder geistlicher Genossenschaften.

Bei Pensionären löst der Wegfall der lebenslänglichen Versorgung den Nachversicherungsfall aus.

Beiträge

Die Nachversicherungsbeiträge zahlt der Dienstherr in voller Höhe.

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.