Inhalt

Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation

Foto: Arbeitnehmer in einem Beratungsgespräch

Bundesweit waren Gemeinsame Servicestellen eingerichtet worden, um ratsuchende Bürgerinnen und Bürger in allen Fragen der Rehabilitation zu unterstützen und zu beraten. Sie klären Anliegen, nehmen Anträge auf und ermitteln den zuständigen Rehabilitationsträger.

Alle Rehabilitationträger arbeiten dabei eng zusammen. Hinter den Beratern in den Servicestellen steht ein Team von Fachleuten. Sie kommen aus Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Agenturen für Arbeit, Städten und Kreisen sowie Rentenversicherungsträgern und bilden örtliche Reha-Beratungsteams.

Gemeinsam klären sie spezielle Fragenstellungen und koordinieren bei Bedarf mehrere Reha-Leistungen.

Ein Verzeichnis der im gesamten Bundesgebiet eingerichteten Gemeinsamen Servicestellen für Rehabilitation, gliedert sich nach Postleitzahlen oder Orten und ist im Internetangebot www.reha-servicestellen.de abrufbar.

Wichtiger Hinweis:
Zum 31.12.2017 ist die gesetzliche Grundlage für die Gemeinsamen Servicestellen aufgrund des Bundesteilhabegesetzes entfallen. Bestehende Gemeinsame Servicestellen können aber übergangsweise noch bis zum 31.12.2018 weitergeführt werden. Ob die jeweilige Gemeinsame Servicestelle weiter bestehen bleibt, aufgelöst wird oder in ein anderes Beratungsangebot umgewandelt wird, muss bei der Stelle selber erfragt werden.

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Ihr kurzer Draht zu uns

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.