Inhalt

Häufige Fragen

Was bieten die Servicezentren?
In den neuen Servicezentren werden Arbeitnehmer anbieter- und produktneutral über die verschiedenen Möglichkeiten der Altersvorsorge informiert. Ziel des Serviceangebots ist, den Versicherten das notwendige Wissen für eigenverantwortliches Handeln zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge zu vermitteln, damit sie die für sie richtige Vorsorgestrategie treffen können, abhängig von Alter, Einkommen, Familienstand und der persönlichen Sicherheitsorientierung.

Was erwartet die Kunden in den Servicezentren?
Im persönlichen Gespräch wird gemeinsam mit dem Kunden die derzeitige Vorsorgesituation festgestellt und im Anschluss die Möglichkeiten betrieblicher und/oder privater Altersvorsorge, die unterschiedlichen Förderwege sowie die Vor- und Nachteile der wichtigsten Produktarten erläutert. Termine für die Beratungsgespräche werden nach Vereinbarung vergeben.

Gibt es ein Servicezentrum für Altersvorsorge in meiner Nähe?
Seit 1. März 2011 finden die Kunden in jedem Regionalzentrum der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg ein daran angegliedertes Servicezentrum für Altersvorsorge. Eine vorherige Terminvereinbarung ist jedoch erforderlich.

Wie lange dauert das Informationsgespräch und was muss ich mitbringen?
Für das Gespräch sollte man etwa ein bis zwei Stunden einplanen. Zum Gespräch mitbringen sollte man

  • alle vorhandenen Unterlagen (zum Beispiel Verträge, Bescheinigungen) zur gesetzlichen, betrieblichen und privaten Altersvorsorge
  • gegebenenfalls vorhandene Verträge zur Absicherung der existenzbedrohenden Risiken, beispielsweise Lebens- oder Berufunfähigkeitsversicherungen

Geben die Fachleute der Deutschen Rentenversicherung konkrete Empfehlungen?
Die Fachleute der Rentenversicherung übernehmen eine Wegweiser-Funktion. Gemeinsam mit dem Ratsuchenden analysieren sie die momentane Einnahme- und Ausgabesituation und ermitteln den individuellen Vorsorgebedarf. Konkrete Produkt- oder Anbieterempfehlungen dürfen sie jedoch nicht geben.

Warum informiert die gesetzliche Rentenversicherung über Altersvorsorge?
Mit Paragraph 15 Absatz 4 des Ersten Buches Sozialgesetzbuch (SGB I) hat der Gesetzgeber den Rentenversicherungsträgern eine wichtige Wegweiserfunktion in Fragen der zusätzlichen Altersvorsorge eingeräumt. Die gesetzliche Rentenversicherung verfolgt keine eigene Gewinninteressen und soll ihren Versicherten als neutraler und unabhängiger Partner Orientierungshilfen zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge geben.

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.