Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Firmenservice
  2. Gesundheitsmanagement

Gesundheitsmanagement

Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit und damit der Unternehmenserfolg werden ganz wesentlich durch die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter bestimmt. Insbesondere durch die Anhebung der Lebensarbeitszeit (Altersrente erst mit 67) und durch demografische Einflüsse (z. B. Fachkräftemangel) kommen dem Wohlergehen der Mitarbeiter sowie der Arbeitsatmosphäre eine zentrale Bedeutung zu. Fehlende Zufriedenheit am Arbeitsplatz bedeutet nicht nur eine Einschränkung der Lebensqualität jedes Einzelnen, sondern ist auch mit teils erheblichen Kosten für die Unternehmen verbunden. Das gilt neben den Fehlzeiten auch für den Verlust an Produktivität, wenn Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aufgrund bestehender Belastungen am Arbeitsplatz nicht ihre volle Leistung entfalten. Betriebliches Gesundheitsmanagement hat das Ziel, den Erhalt der Gesundheit zu fördern und für mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu sorgen. Es wird eine Arbeitshilfe angeboten, die neutral und selbsterklärend ist und die eine vollständige Umsetzung des Gesundheitsmanagements im Betrieb ermöglicht. Wichtig ist insbesondere auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Themen Personalführung und Fehlzeitenmanagement. Gerade diese Anforderungen erfüllt der Handlungsleitfaden ‚Ganzheitliches Betriebliches Gesundheitsmanagementsystem’ (GABEGS). Dieser wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen entwickelt.

Bayerischer Handlungsleitfaden GABEGS

Unternehmen, die noch beim Aufbau derartiger Strukturen sind, wird empfohlen, sich am Bayerischer Handlungsleitfaden zu orientieren. Im Handlungsleitfaden sind alle nötigen Beschreibungen und Formulare aufgeführt, um ein betriebliches Gesundheitsmanagement im Betrieb zu installieren. Weiter werden noch Tipps und Anregungen zum Ausbau eines Gesundheitsmanagements im Konzern gegeben.