GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Braunschweig-Hannover
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Weihnachtsgeld: Bescherung auch für Frührentner mit Minijob

Weihnachtsgeld: Bescherung auch für Frührentner mit Minijob

Datum: 09.11.2015

Zweimal im Jahr sind bis zu 900 Euro drin 

Alle Jahre wieder beschert das Weihnachtsgeld vielen Arbeitnehmern ein zusätzliches Einkommen. Diese Sonderzahlung zum Fest können auch Frührentner mit einem Minijob ohne Bedenken einstreichen. Denn zweimal im Jahr dürfen sie bis zu 900 Euro hinzuverdienen, ohne Einbußen bei der Rente zu haben, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Wer eine vorgezogene Altersrente oder eine Erwerbsminderungsrente erhält, darf höchstens 450 Euro im Monat hinzuverdienen. Dann bleibt die Rente ungekürzt. Zweimal im Jahr allerdings, so lautet die Ausnahmeregelung, darf der Verdienst auch doppelt so hoch sein. Erst wenn Rentner die Regelaltersgrenze erreicht haben, spielt die Höhe ihres zusätzlichen Einkommens keine Rolle mehr. 

Die persönliche Hinzuverdienstgrenze können Interessierte auch in ihrem Rentenbescheid nachlesen. Weitere Informationen dazu gibt es auf  www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de oder am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 480 10.

Nr. 28/15