Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Rentengarantie wirkt zum 1. Juli

Datum: 30.06.2010

Nicht mehr aber auch nicht weniger Geld bekommen Rentnerinnen und Rentner ab 1. Juli aufs Konto. Wie Sie in Ihrer Rentenanpassungsmitteilung nachlesen konnten, bleibt die Höhe ihrer Rente in diesem Jahr unverändert. Immer zum Juli eines Jahres werden die Renten der gesetzlichen Rentenversicherung an die Entwicklung der Bruttolöhne angepasst.

Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Renten in diesem Jahr eigentlich sogar gesunken wären. Anlässlich der Finanz- und Wirtschaftskrise und der verbreiteten Kurzarbeit sind die Löhne in Deutschland im Jahr 2009 um durchschnittlich 0,96 Prozent gesunken – der erste Rückgang seit mehr als 50 Jahren. Damit sich dies nicht in einer Rentenkürzung bemerkbar macht, hatte der Gesetzgeber im vergangenen Jahr eine Garantieklausel eingeführt, die die Rentner vor Verlusten schützt. 

Generell gilt: Durch die jährlichen Rentenanpassungen folgen die Renten – mit gewissem Abstand – den Löhnen. Damit schützt die gesetzliche Rentenversicherung die Kaufkraft ihrer Renten auch dann, wenn die Inflationsraten wieder steigen sollten.