Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Rentenversicherer informiert über späteren Rentenbeginn

Rentenversicherer informiert über späteren Rentenbeginn

Datum: 22.12.2014

Post für angehende Ruheständler: Rente kann auch später beantragt werden – und steigt dann um einen Zuschlag 

Wer seinen Ruhestand aufschiebt, bekommt später mehr Geld: Allein bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover sind 2013 fast 270 Arbeitnehmer mit einem monatlichen Zuschlag in Rente gegangen, weil sie diese erst nach ihrem gesetzlichen Rentenalter beantragt haben. Dass das möglich ist, will die Deutsche Rentenversicherung angehenden Altersrentnern künftig in einem Brief mitteilen. 

In den Schreiben erinnert die Deutsche Rentenversicherung Arbeitnehmer daran, dass sie in den nächsten Wochen ihr gesetzliches Rentenalter erreichen und einen Rentenantrag stellen können. Die Adressaten erfahren außerdem, bis wann sie den Antrag stellen sollten, um ihre Regelaltersrente zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu erhalten. Und sie können nachlesen, wie und wo sie Unterstützung dabei bekommen. 

Im nächsten Jahr werden diese Schreiben um einen Absatz erweitert, der auch einen später möglichen Rentenbeginn erklärt: Für jeden Monat, um den der Adressat seine Altersrente aufschiebt, erhöht sich diese um 0,5 Prozent, erfährt er darin. Ein Jahr länger arbeiten bringt also sechs Prozent mehr Geld. Und zahlt er weiterhin Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung ein, ergibt sich ein zusätzliches Plus bei der späteren Rente. 

In diesem Jahr verschickte der niedersächsische Rentenversicherer fast 350 Schreiben an Versicherte, die in Kürze ihr gesetzliches Rentenalter erreichten und gleichzeitig die Voraussetzung für eine Regelaltersrente erfüllten. 

Weitere Informationen gibt es unter www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de, in den Beratungszentren der Deutschen Rentenversicherung sowie am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 480 10. 

 Nr. 30/14