GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Rehabilitation für Kinder – einfach erklärt

Datum: 01.02.2016

Ohne Fachchinesisch:
Info-Flyer informiert Eltern in sechs Sprachen über Kinderheilbehandlungen 

Ob Asthma, Allergien oder starkes Übergewicht: Wenn Kinder oder Jugendliche schwer erkranken, brauchen sie medizinische Unterstützung. In Niedersachsen haben Eltern für ihren Nachwuchs deshalb im vergangenen Jahr 2.688 Reha-Anträge bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover gestellt. Wie einfach das ist, erfahren Interessierte in einem Flyer, der nun auch in Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch und Polnisch über Rehabilitationen für Kinder und Jugendliche informiert, teilte der niedersächsische Rentenversicherer mit. 

Ist ihre Gesundheit stark beeinträchtigt, kann Kindern eine Rehabilitation helfen, damit sie wieder voll am Schul- und Familienalltag teilnehmen können. Die Nachfrage nach solchen Heilbehandlungen allerdings nimmt schon seit Jahren ab. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Anträge beim niedersächsischen Rentenversicherer 2015 um 15 Prozent. Über Kitas, Schulen und Gesundheitsämter will das Haus jetzt auch Eltern mit anderen Muttersprachen erreichen und noch gezielter über die Möglichkeit einer Kinderreha informieren.

Hier kann der Antrag G0200 direkt am Bildschirm ausgefüllt werden. Bei Fragen helfen die Experten am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 480 10 weiter.


Nr. 2/2016