GSB Standardlösung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Bald Fristende für freiwillige Rentenbeiträge

Datum: 20.02.2018

Bis 3. April: Mit freiwilligen Beiträgen Rentenanspruch sichern 

Hausfrauen, Selbstständige, Freiberufler: Viele Menschen zahlen aus freien Stücken Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung. Wer das rückwirkend für das vergangene Jahr noch tun möchte, sollte den 3. April nicht aus den Augen verlieren. An diesem Tag endet die Frist dafür, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Freiwillige Beiträge kann einzahlen, wer nicht ohnehin pflichtversichert ist. Besonders lohnenswert ist das für jene, die so überhaupt erst einen Anspruch auf eine Altersrente erwerben. Dazu brauchen sie mindestens fünf Beitragsjahre auf ihrem Rentenkonto. Andere wiederum sparen für eine höhere Rente. Seit dem vergangenen Jahr können das auch Ruheständler mit vorgezogener Altersrente. Mit dem regulären Rentenalter erhalten sie dann eine höhere Rente.
Die Höhe ihrer Beiträge können die Einzahler selbst wählen: Der Mindestbeitrag liegt bei monatlich 84,15 Euro, der Höchstbeitrag bei 1.187,45 Euro. Auf dem Überweisungsauftrag sollten Versicherungsnummer, Name und Vorname angegeben sein sowie der Zeitraum, für den die Beiträge gelten sollen.

Weitere Informationen dazu gibt es in den Beratungszentren der Deutschen Rentenversicherung, am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 480 10 sowie im Internet unter
www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de.

Nr. 5/18