Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite
  2. Presse
  3. Pressearchiv
  4. Pressemitteilungen 2018

Pressemitteilungen 2018

Hier finden Sie die herausgegebenen Pressemitteilungen für das Jahr 2018.

Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover unter neuer Leitung 28.12.2018

Neuer Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover ist Jan Miede. Der 57-Jährige Jurist tritt mit Jahresbeginn die Nachfolge von Professor Dr. Ralf Kreikebohm an, der in den Ruhestand geht. Die Vertreterversammlung des niedersächsischen Rentenversicherers wählte den Hannoveraner bei ihrem letzten Treffen auf Vorschlag des Vorstands neu in das Amt.

Ab Januar:
Zwei Kinder reichen für die Rente
27.12.2018

Sie haben zwei Kinder erzogen und damit Anspruch auf eine eigene Rente: Vor allem ältere Hausfrauen, die kaum Beiträge in die Rentenversicherung eingezahlt haben, können ab Januar eine gesetzliche Alterssicherung erhalten. Dafür müssen sie ihre Erziehungszeiten beim Rentenversicherer melden und die Rente beantragen, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Milliardenentscheidung im Ehrenamt 04.12.2018

Soziale Sicherheit mitgestalten – das ist die Mission der ehrenamtlichen Mitglieder der Selbstverwaltung in der Deutschen Rentenversicherung. Als Vertreter der Versicherten und der Arbeitgeber sitzen sie in den Entscheidungsgremien, das sind die Vertreterversammlung und der Vorstand. Damit sollen die Personengruppen, die die Beiträge aufbringen müssen, das letzte Wort haben, wofür in der Rentenversicherung Geld ausgegeben wird. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover anlässlich des Tages des Ehrenamts mit. 

Professor Dr. Ralf Kreikebohm verabschiedet sich zum Ende des Jahres 30.11.2018

Der Kapitän geht von Bord: Professor Dr. Ralf Kreikebohm, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, verabschiedet sich in den Ruhestand. Nach 30 Jahren in der Geschäftsführung der gesetzlichen Rentenversicherung legte der Braunschweiger zum Ende des Jahres 2018 seine Ämter nieder.

Vertreterversammlung verabschiedet Haushalt 2019 30.11.2018

Zur Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover am 30. November 2018 in Laatzen konnte der Vorsitzende Rolf Behrens neben den jeweils 15 ehrenamtlichen Vertretern der Versicherten und Arbeitgeber auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rentenversicherung sowie Vertreter der interessierten Öffentlichkeit begrüßen.
Das Parlament des niedersächsischen Rentenversicherungsträgers verabschiedete bei seinem Treffen den zweitgrößten Haushalt einer öffentlichen Institution in Niedersachsen – nach dem des Landes. Mit fast 13 Milliarden Euro erhöht sich das Budget gegenüber dem Vorjahr um 5,7 Prozent.

Vortrag in Braunschweig
Der Rentenpakt: Wer profitiert?
27.11.2018

Geringverdiener, Erwerbsgeminderte, ältere Mütter - für viele Menschen bringt der jüngst verabschiedete Rentenpakt Verbesserungen bei ihrer Altersvorsorge. So können Rentner darauf vertrauen, dass ihre Renten weiterhin der Einkommensentwicklung bei den Arbeitnehmern folgen, und die Betragszahler werden vor einem starken Anstieg des Beitragssatzes geschützt. Was genau an Neuerungen im Rentenpakt enthalten ist und wie sich das bei jedem einzelnen auswirkt, das erklären Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover am
6. Dezember in einem Vortrag in Braunschweig.

Mehr Rehabilitationen für Kinder und Jugendliche  20.11.2018

Immer mehr Kinder und Jugendliche mit schweren chronischen Erkrankungen werden in Rehakliniken behandelt. In diesem Jahr hat die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover 1.170 Heranwachsenden eine Therapie in einer auf junge Patienten spezialisierten Klinik ermöglicht. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um acht Prozent, teilte der Rentenversicherer jetzt mit. 

Vortrag in Hannover, Lüneburg und Stade: Altersrenten – Wer? Wann? Wie (viel)? 14.11.2018

So früh wie möglich oder so spät wie nötig: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Altersrente? Schon heute ist das gesetzliche Rentenalter nur ein Richtwert, denn viele Arbeitnehmer können ihren Ruhestand um Monate vorziehen oder auch aufschieben. Welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich? Und für wen kommt eine abschlagsfreie Rente infrage? Diese Fragen beantworten Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover am 15. November in Vorträgen in Hannover, Lüneburg und Stade.

Vortrag in Leer: Todesfall: Versorgt über den Partner 12.11.2018

Stirbt der Partner oder ein Elternteil, dann zahlt die gesetzliche Rentenversicherung den Hinterbliebenen eine Art Unterhalt. Welche Rente gibt es für wen? Wie wird das eigene Einkommen angerechnet? Welche Leistungen können Geschiedene bekommen? Diese Fragen erklären die Experten der Deutschen Rentenversicherung am 14. November in einem Vortrag in Leer.

Lingen: Beratungsstelle muss schließen 05.11.2018

Die Deutsche Rentenversicherung muss ihre Beratungsstelle in Lingen kurzfristig schließen. Bereits ab Mittwoch stehen Ratsuchende vor verschlossenen Türen. Ursache sind Bauschäden im Gebäude am Konrad-Adenauer-Ring 13.
Wie die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover mitteilt, kam es im Haus im Zusammenhang mit Umbauarbeiten jetzt zu einem Wassereinbruch. In den Beratungsräumen können deshalb vorerst keine Beratungen durchgeführt werden.

Erwerbsgemindert – was wäre wenn? 29.10.2018

Und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor: Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann einen Menschen nicht nur die Gesundheit kosten, manchmal auch seine finanziellen Reserven. Denn Betroffene müssen beruflich oftmals kürzer treten oder sogar ihren Job aufgeben. Wie sie im Fall der Fälle mit einer Erwerbsminderungsrente abgesichert sind, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover am 8. November in Osnabrück in einem Vortrag.

Vortrag: Erwerbsgemindert – was wäre wenn? 26.10.2018

Und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor: Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann einen Menschen nicht nur die Gesundheit kosten, manchmal auch seine finanziellen Reserven. Denn Betroffene müssen beruflich oftmals kürzer treten oder sogar ihren Job aufgeben. Wie sie im Fall der Fälle mit einer Erwerbsminderungsrente abgesichert sind, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt in Osnabrück in einem Vortrag.

Braunschweig: Frauen und Rente – wie bin ich abgesichert? 25.10.2018

Selbst ist die Frau – gerade in der Altersvorsorge gewinnt dieser Satz an Bedeutung. Schließlich bringen eigene Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung die meisten Punkte für die spätere Rente. Wie sieht eine gute Altersvorsorge für künftige Rentnerinnen aus? Und wie wirken sich Ausbildung, Kindererziehung und Teilzeitjobs auf die spätere Rente aus? Mit diesen Fragen beschäftigt sich ein Vortrag der Deutschen Rentenversicherung heute in Braunschweig.

Wechsel an der Spitze des Vorstandes 01.10.2018

Stühlerücken in der Chefetage: Professor Michael Sommer übernimmt zum 1. Oktober wieder den Vorsitz im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover.
Der Vertreter der Arbeitgeber löst damit turnusmäßig nach einem Jahr Helga Schwitzer ab, die die Versichertenseite vertritt. 

Wenn Schulklassen in Rente gehen: Jugendinitiative Rentenblicker 25.09.2018

Knapp 11.000 Schulen bekommen derzeit Post von der Deutschen Rentenversicherung. Anlass ist das neue Lehrmaterial rund um die soziale Sicherung in Deutschland, mit dem der Unterricht etwa zum Thema Altersvorsorge anschaulich gestaltet werden kann. Die Lernmittel wenden sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9, Lehrer und Eltern und sind kostenfrei über die Jugendinitiative Rentenblicker erhältlich. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Abschläge ausgleichen und die Rente erhöhen 24.09.2018

Oftmals ist es der Wunsch nach einem frühen Ruhestand, möglichst ohne Einbußen. Dann können Versicherte mit zusätzlichen Beträgen in die Rentenversicherung drohende Abschläge ausgleichen. So erhöhen sie ihre spätere Rente – umso mehr, je später der Ruhestand tatsächlich beginnt. Das kann auch zum regulären Rentenbeginn oder einem späteren Zeitpunkt sein, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Vortrag: Erwerbsgemindert – was wäre wenn? 20.09.2018

Und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor: Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann einen Menschen nicht nur die Gesundheit kosten, manchmal auch seine finanziellen Reserven. Denn Betroffene müssen beruflich oftmals kürzer treten oder sogar ihren Job aufgeben. Wie sie im Fall der Fälle mit einer Erwerbsminderungsrente abgesichert sind, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt in Göttingen in einem Vortrag.

Vortrag in Lüneburg: Frauen und Rente – Was ist wichtig? 13.09.2018

Selbst ist die Frau – gerade in der Altersvorsorge gewinnt dieser Satz an Bedeutung. Schließlich bringen eigene Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung die meisten Punkte für die spätere Rente. Wie sieht eine gute Altersvorsorge für künftige Rentnerinnen aus? Und wie wirken sich Ausbildung, Kindererziehung und Teilzeitjobs auf die spätere Rente aus? Mit diesen Fragen beschäftigt sich jetzt ein Vortrag der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover.

Vortrag in Leer: Altersrenten – Wer? Wann? Wie (viel)? 12.09.2018

So früh wie möglich oder so spät wie nötig: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Altersrente? Schon heute ist das gesetzliche Rentenalter nur ein Richtwert, denn viele Arbeitnehmer können ihren Ruhestand um Monate vorziehen oder auch aufschieben. Welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich? Und für wen kommt eine abschlagsfreie Rente infrage? Diese Fragen beantworten Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt in einem Vortrag.

Waisenrente: Bis zum Ende der Ausbildung 09.08.2018

Stirbt ein Elternteil, können Kinder und Jugendliche eine Waisenrente erhalten. So unterstützt die Deutsche Rentenversicherung allein in Niedersachsen mehr als 34.000 Halb- und Vollwaisen mit einer Hinterbliebenenrente. Und die erhalten sie auch als Erwachsene: nämlich bis zum Ende von Schule, Studium oder Lehre, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Auszubildende und Rente: Schutz von Anfang an 02.08.2018

Ausbildung und Rente sind enger verbunden, als es auf den ersten Blick scheint. Denn auch Berufseinsteiger sind in der gesetzlichen Rentenversicherung geschützt. Im Falle eines Falles können sie eine Rehabilitation erhalten oder sogar mit einer Rente rechnen – und das vom ersten Arbeitstag an, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Berufsstarter erhalten Sozialversicherungsausweis 26.07.2018

Viele Jugendliche starten jetzt ins Berufsleben. Deshalb bekommen sie in diesen Tagen wichtige Post: ihren Sozialversicherungsausweis. Die Angaben in dem Dokument sollten genau überprüft werden, rät die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover. 

Ausbildungsplatzsuche zählt
bei der Rente
19.07.2018

Nicht jeder Schulabgänger wechselt nahtlos in eine Lehrstelle. Wer noch einen Ausbildungsplatz sucht, sollte sich bei der Agentur für Arbeit melden. Das kann später Vorteile bei der Rente haben, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Wie Schüler jetzt das Taschengeld aufbessern können 29.06.2018

Viel Zeit und wenig Geld? Diese Frage lösen viele Schüler jetzt mit Ferienjobs. Arbeiten die Jugendlichen nur in den Sommerferien, dann ist es egal, wie viel sie verdienen. So kassieren sie brutto für netto und zahlen keine Sozialversicherungsbeiträge, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Mehr Geld und ein handlicher Ausweis 27.06.2018

Ab Juli gibt es wieder mehr Rente: Ruheständler im Westen Deutschlands können dann mit 3,22 Prozent mehr Geld rechnen. Bei einer Rente von 1000 Euro sind das 32,20 Euro zusätzlich, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. Für Beschäftigungszeiten im Osten steigt das Altersgeld um 3,37 Prozent.

Bronze: Ludwig-Erhard-Preis 2018 18.06.2018

Gewagt und gewonnen: Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover hat sich in einem Unternehmenswettbewerb von Management-Experten auf den Zahn fühlen lassen und ist dabei mit dem Ludwig-Erhard-Preis in Bronze ausgezeichnet worden. Der niedersächsische Rentenversicherer ist die erste Organisation der Sozialversicherung in Deutschland, die diese Anerkennung für ein umfassendes Qualitätsmanagement erhält. Die Auszeichnung wurde jetzt in einer Feierstunde in Berlin überreicht.

Neue Meldepflicht für selbstständige Handwerker 12.06.2018

Selbstständige Handwerker sind gesetzlich rentenversichert – allerdings nicht immer automatisch. Wer nachträglich eine Meisterprüfung ablegt oder einen gleichwertigen Studienabschluss erwirbt, muss dies innerhalb von drei Monaten eigenständig der Deutschen Rentenversicherung melden. Das gilt auch dann, wenn ein handwerklicher Nebenbetrieb als Hauptbetrieb weitergeführt wird, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Deutsche Rentenversicherung in Gifhorn zieht um 12.06.2018

Wann kann ich mich zur Ruhe setzen? Und wie hoch ist dann meine Rente? Fragen wie diese beantworten die Experten der Deutschen Rentenversicherung in Gifhorn demnächst unter neuer Adresse: Ratsuchende erreichen die Fachleute für Rente, Reha und Altersvorsorge ab Montag, 2. Juli, im Mehrgenerationenhaus im Georgshof, Steinweg 20. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Vertreterversammlung tagt in Bad Pyrmont 01.06.2018

Es klingt wie eine Mammutaufgabe: Der Generationenvertrag zwischen Beitragszahlern und Rentnern braucht ein neues, verlässliches Fundament. „Dafür müssen wir unser solidarisches Alterssicherungssystem neu justieren“, betonte Helga Schwitzer jetzt in der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover. „Wir brauchen ein Konzept, das das Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung stärkt. Und das kann nur gelingen, wenn die Rente auch künftig ein finanziell gesichertes Leben im Alter ermöglicht“, erklärte die Vorstandsvorsitzende bei dem Treffen in Bad Pyrmont. 

Internationale Beratungstage: Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz 23.05.2018

Italien, Österreich, Schweiz: Wer in diesen Ländern und in Deutschland gearbeitet hat, kann sich in Rentenfragen demnächst zentral beraten lassen. Gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung veranstalten das Istituto Nazionale della Previdenza Sociale (INPS), die Pensionsversicherungsanstalt (PV) Wien und die Schweizerische Ausgleichskasse (SAK) Genf in Hannover internationale Beratungstage. Am Dienstag und Mittwoch, 5. und 6. Juni, informieren Experten dieser Länder jeweils von 8.30 bis 17 Uhr in der Berliner Allee 13 kostenlos in allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung und der zusätzlichen privaten Altersvorsorge.

Sozialversicherungsabkommen für Deutschland und die Philippinen 22.05.2018

Berufswege führen manchmal über Ländergrenzen hinweg. Dann stellt sich am Ende die Frage: Zählt die Zeit im Ausland auch für die Rente? Bei einer Beschäftigung auf den Philippinen müssen sich Arbeitnehmer keine Sorgen machen, denn dortige Beitragszeiten können in Deutschland angerechnet werden – und umgekehrt. Dafür haben beide Länder ein Sozialversicherungsabkommen vereinbart, das ab Juni in Kraft tritt. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Vortrag in Lüneburg: Altersrenten – Wer? Wann? Wie (viel)? 17.05.2018

So früh wie möglich oder so spät wie nötig: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Altersrente? Flexibler Ruhestand - welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich? Diese und weitere Fragen beantworten Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt am Donnerstag, 17. Mai, um 17 Uhr, in einem Vortrag in Lüneburg (Interessenten können sich mit einer Anmeldung ihre Teilnahme sichern).

Selbstständig? Richtig und gut rentenversichert! 17.05.2018

Selbstständig und trotzdem in der gesetzlichen Rentenversicherung? Wer beruflich seinen eigenen Weg gehen möchte, kann dennoch sozial abgesichert in die Zukunft steuern. Denn Freiberufler, die nicht ohnehin kraft Gesetzes in der Rentenversicherung sind, können auch freiwillig dazugehören.
Wie sich Unternehmer richtig und gut versichern, erklärt jetzt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover in einem Vortrag. Wer Interesse hat, kann sich einen Sitzplatz per Anmeldung sichern.

56.700 Menschen gingen 2017 in Rente 25.04.2018

Das fortgeschrittene Alter – es ist der häufigste Grund, weshalb Menschen eine Rente beantragen. 30.300 Frauen und Männern hat die Deutsche Rentenversicherung raunschweig-Hannover im vergangenen Jahr erstmals eine Altersrente gezahlt. Das entspricht mehr als jedem zweiten Neurentner, teilte der niedersächsische Rentenversicherer jetzt mit.

Rehabilitationen: Nachfrage weiter gestiegen 20.04.2018

Manchmal führt kein Weg daran vorbei: Wenn der Rücken schmerzt oder nach einer schweren Erkrankung kann eine Rehabilitation helfen, wieder gestärkt ins Berufsleben zurückzukehren. Gerade die Generation der Babyboomer bekommt das jetzt zu spüren, weshalb die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover wieder mehr Rehabilitationen finanzierte.

Vortrag in Stade: Was bringt die Flexirente und wie funktioniert sie? 12.04.2018

Arbeiten bis zur Rente – das war einmal. Immer mehr Menschen haben einen Job, obwohl sie ihr Rentenalter längst erreicht haben. Warum lohnt sich das Weiterarbeiten für sie nun doppelt? Und wie können Arbeitnehmer auch früher aus dem Berufsleben aussteigen, ohne Einbußen bei der Rente zu haben? Diese und weitere Fragen beantworten Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt am Donnerstag, 19. April, um 16.30 Uhr, in einem Vortrag in Stade (Interessenten können sich mit einer Anmeldung ihre Teilnahme sichern).

Rentenantrag: Der Weg in den Ruhestand 20.03.2018

Ob altersbedingt, durch Krankheit oder aufgrund eines Schicksalsschlages: Jährlich erhalten mehr als 100.000 Menschen in Niedersachsen erstmals eine Rente. Doch die kommt nicht automatisch und muss beantragt werden. Damit eine Altersrente pünktlich gezahlt werden kann, sollte der Antrag drei Monate vor dem beabsichtigten Ruhestand eingereicht werden. Das empfiehlt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover.

Gesund bleiben – dank Prävention 20.03.2018

Vorbeugen ist besser als heilen – deshalb gibt es für Arbeitnehmer mit ersten gesundheitlichen Beschwerden ein neues Angebot: die berufsbegleitende Prävention. Ziel ist es, Krankheiten frühzeitig entgegenzuwirken und die berufliche Leistungsfähigkeit zu erhalten. Bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover haben in der Startphase 140 Versicherte erfolgreich am Programm teilgenommen.

Frist läuft noch bis Ende Mai: Steuererklärung für Rentner 28.02.2018

Ende Mai wird die Steuererklärung fällig – auch für viele Rentnerinnen und Rentner. Die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover hilft ihnen dabei mit einem Schreiben. Darin bescheinigt sie die Höhe der Rente für das Jahr 2017. Die Mitteilung enthält darüber hinaus die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung.

Hinweis: Verfrühte Rentengutschrift
Datum der Wertstellung beachten (28.02.18)
20.02.2018

Bei einigen Sparkassen in Niedersachsen wurden Rentenzahlungen versehentlich verfrüht, am 23. Februar, auf den Konten gutgeschrieben. Achtung: Die Wertstellung ist erst am Monatsende (28.02.18). Sollte vor diesem Datum über das Geld verfügt werden, könnte es zu Sollzinsen kommen.

Bald Fristende für freiwillige Rentenbeiträge 20.02.2018

Hausfrauen, Selbstständige, Freiberufler: Viele Menschen zahlen aus freien Stücken Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung. Wer das rückwirkend für das vergangene Jahr noch tun möchte, sollte den 3. April nicht aus den Augen verlieren. An diesem Tag endet die Frist dafür, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Die Jahresmeldung: Warum sich ein prüfender Blick lohnt  16.02.2018

Dieses Schreiben gehört zu den Rentenunterlagen: Bis Ende April erhalten Arbeitnehmer die Jahresmeldung zur Sozialversicherung – und manche Arbeitgeber reichen sie jetzt schon weiter. Die Zahlen und Daten in der Bescheinigung sind für die spätere Rente wichtig. Deshalb lohnt sich ein prüfender Blick darauf, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit. 

Vortrag in Hannover: Rente und Steuern - was muss ich wissen? 13.02.2018

Gesetzliche Renten sind steuerpflichtig. Ob ein Ruheständler tatsächlich Steuern zahlen muss, hängt allerdings von mehreren Faktoren ab, etwa dem Jahr des Rentenbeginns, der Höhe und Art der Rente und weiteren Einkünften. Andererseits: Für Arbeitnehmer werden die Beiträge zur Altersvorsorge schrittweise von der Steuer befreit. Wie sich das Steuerrecht für Arbeitnehmer und Rentner konkret auswirkt, erklären Referenten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover am Donnerstag, 15. Februar, um 16.30 Uhr, im Beratungszentrum Hannover. Interessierte können sich unter der Telefonnummer 0511 829-1500 (auch noch kurzfristig) anmelden.

Medizinische Reha:
Geringere Zuzahlung
07.02.2018

Für viele Versicherte fällt sie jetzt deutlich geringer aus: die Zuzahlung für eine stationäre Rehabilitation. Grund ist eine neue Staffelung dieses Betrags. Je nach Einkommen wird er seit Jahresbeginn in sechs statt zuletzt zwei Stufen ermittelt, weshalb Patienten oftmals weniger zuzahlen müssen, teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Versichertenälteste – die Helfer in der Nachbarschaft 23.01.2018

Sie sind die Helfer in der Nachbarschaft: Die Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover sind zuverlässige Berater, wann immer es Fragen zur gesetzlichen Rente gibt. 77 Ehrenamtliche hat die Vertreterversammlung des Rentenversicherers nun in ihrem Amt bestätigt. Als kompetente Ansprechpartner geben sie in weiten Teilen Niedersachsens Auskunft und hilfreiche Tipps in Rentenangelegenheiten.

Freiwillige Beiträge – wenn sich das Sparen trotz Grundsicherung lohnt 11.01.2018

Auch wenn die freiwilligen Beiträge später nur für eine kleine gesetzliche Rente reichen – das Sparen zahlt sich jetzt trotzdem aus: Seit dem Jahreswechsel werden Einkünfte aus einer zusätzlichen Altersvorsorge nicht mehr voll auf die Grundsicherung angerechnet. Künftig bleiben 100 Euro aus einer solchen Absicherung verschont und somit dem Sparer erhalten. Das teilte die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt mit.

Vortrag in Braunschweig: Altersrenten – Wer? Wann? Wie (viel)? 19.04.2017

So früh wie möglich oder so spät wie nötig: Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Altersrente? Flexibler Ruhestand - welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich? Diese und weitere Fragen beantworten Experten der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt am Donnerstag, 26. April, um 16.30 Uhr, in einem Vortrag in Braunschweig (Interessenten können sich mit einer Anmeldung ihre Teilnahme sichern).

Vortrag in Hannover: Erwerbsgemindert oder berufsunfähig – was wäre wenn? 19.04.2017

Und plötzlich ist nichts mehr wie zuvor: Ein Unfall oder eine schwere Krankheit kann einen Menschen nicht nur die Gesundheit kosten, manchmal auch seine finanziellen Reserven. Denn Betroffene müssen beruflich oftmals kürzer treten oder sogar ihren Job aufgeben. Wie sie im Fall der Fälle mit einer Erwerbsminderungsrente abgesichert sind, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt in einem Vortrag. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 19. April, um 16.30 Uhr bei der Deutschen Rentenversicherung in Hannover, Berliner Allee 13. Interessenten können sich per Anmeldung ihre Teilnahme sichern.

Vortrag in Leer: Jeder Monat zählt! Bausteine für meine Rente 09.04.2017

Für die Rente zählt jeder Monat: vom Beginn der Berufsausbildung bis zum späteren Ruhestand. Diese Zeiten werden im Rentenkonto gespeichert und sind Bausteine für Ihre spätere Rente. Aber wie wird ein berechenbarer Zahlbetrag daraus? Und warum ist es so wichtig, Lücken im Konto zu schließen? Diese und ähnliche Fragen werden von der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover jetzt in Kooperation mit der Volkshochschule Leer einem Vortrag beantwortet.