Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Bund
  2. Karriere
  3. Stellenangebote
  4. (Fach-)Ärztin oder (Fach-)Arzt

(Fach-)Ärztin oder (Fach-)Arzt

im Team Sozialmedizin in Berlin

  • Sie sind Ärztin oder Arzt mit möglichst mehrjähriger Berufserfahrung beziehungsweise Fachärztin oder Facharzt?
  • Sie suchen eine Alternative zur Arbeit in Klinik oder Praxis?
  • Sie sind engagiert, neugierig und wollen das System der sozialen Sicherung mit gestalten?
  • Sie haben Interesse an der Auseinandersetzung mit sozialmedizinischen Fragestellungen?
  • Sie erarbeiten gern in Projekten und an Konzepten im Team?
  • Sie sind gut vertraut im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen?


… dann passen Sie gut in unser multiprofessionelles Team, dessen Aufgabenbereich wir Ihnen hier gern vorstellen:

Sozialmedizin in Theorie und Praxis

Die Sozialmedizin befasst sich mit den Aus- und Wechselwirkungen von Gesundheit und Krankheit auf den Einzelnen und die Gesellschaft. Im Unterschied zur Mehrzahl der klassischen, überwiegend diagnostisch/therapeutisch ausgerichteten medizinischen Fächer verfolgt die Sozialmedizin einen über die Individualmedizin hinausgehenden, teilweise auch bevölkerungsbezogenen Ansatz.

Der Bereich Sozialmedizin bearbeitet grundsätzliche sozialmedizinische Fragestellungen aus Prävention, Rehabilitation und Rente für die Deutsche Rentenversicherung.

Aufgabenschwerpunkte sind die Anwendung und Umsetzung der deutschen Sozialgesetzgebung. Das beinhaltet beispielsweise Strategien zur Verhinderung bzw. Bewältigung krankheitsbedingter Leistungseinschränkungen und zur (Re-) Integration der Versicherten das Erwerbsleben und in die Gesellschaft. Die Wiederherstellung und Sicherung der Teilhabe erfolgt unter anderem durch Leistungen zur Rehabilitation.

Außerdem ist die Beurteilung und Begutachtung der Leistungsfähigkeit im Erwerbsleben sowie die Qualitätsentwicklung auf diesem Gebiet von zentraler sozialmedizinischer Bedeutung. Der Bereich Sozialmedizin entwickelt entsprechende Kriterien, beispielsweise durch Standardisierung der Instrumentarien und Prozesse der Begutachtung.

Unsere Aufgaben sind …

  • Klärung sozialmedizinischer Grundsatzfragen im Kontext von Prävention, Rehabilitation und Erwerbsminderung innerhalb des Systems der sozialen Sicherung
  • Vertretung der Deutschen Rentenversicherung gegenüber Politik, (inter-)nationalen Institutionen, medizinischen Fachgesellschaften, Standesorganisationen und Hochschulen im Hinblick auf sozialmedizinische Themen
  • Fortschreibung der Evidenzbasierung im sozialmedizinischen Handeln
  • Entwicklung und Umsetzung eines bundeseinheitlichen Qualitätssicherungs-Programms der sozialmedizinischen Begutachtung
  • Initiierung, Koordination und Begleitung sozialmedizinischer Forschungsfragen, sozialmedizinischer Beurteilung von Forschungsergebnissen, Fragen der Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu sozialmedizinischen Themen sowie wissenschaftliche Veröffentlichungen und Fachvorträge

Gern steht Ihnen Frau Dr. Silke Brüggemann, Leiterin des Bereichs, unter der Telefonnummer 030 865-36863 für ein Gespräch zur Verfügung.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Bewerbungsverfahren? Wir unterstützen Sie bei der Bewerbung und nehmen Ihre persönlichen Daten auch gern telefonisch entgegen. Frau Butschkau: 030/865 - 33278 Frau Kannengießer: 030/865 - 33024 Steckbrief zur Kontaktaufnahme Geben Sie uns mit diesem Steckbrief erste Informationen über sich und Ihren bisherigen beruflichen Werdegang. Wir freuen uns, Sie persönlich kennenzulernen. Einen Termin dafür stimmen wir individuell mit Ihnen ab.

Weitere Informationen

Tabellenentgelte des TV DRV-Bund (gültig ab 1. April 2019)

Herunterladen