Inhalt

Integration

Artikel 8 der UN-Behindertenrechtskonvention:
Die Vertragsstaaten verpflichten sich, sofortige, wirksame und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um in der gesamten Gesellschaft … das Bewusstsein für Menschen mit Behinderungen zu schärfen und die Achtung ihrer Rechte und ihrer Würde zu fördern; … Klischees, Vorurteile und schädliche Praktiken … zu bekämpfen; das Bewusstsein für die Fähigkeiten und den Beitrag von Menschen mit Behinderungen zu fördern.

Finger auf Comutertastatur, berührt eineTaste mit der Aufschrift "Barrierefrei"

Dieser Verpflichtung kommt die Deutsche Rentenversicherung Bund selbstverständlich und umfassend nach. Das Thema Integration wird in der gesamten Belegschaft präsent gemacht. Die kontinuierliche Verbesserung der Bedingungen von schwerbehinderten Beschäftigten im Arbeitsprozess ist von zentraler Bedeutung. Führungskräfte werden im Rahmen spezieller Seminare sensibilisiert und über Unterstützungsmaßnahmen informiert. Vorträge, Simulationsübungen und Gespräche schaffen ein kollegiales Verständnis für die Belange schwerbehinderter Menschen.

Zwei Hände auf Tastatur und Braillezeile

Die Dienststellenleitung, der Beauftragte des Arbeitgebers und die Vertrauenspersonen der Schwerbehindertenvertretungen arbeiten eng zusammen, wenn es um das Arbeitsumfeld geht. Für die betroffenen Beschäftigten werden geeignete Bedingungen entwickelt, erprobt und eingesetzt. Beispielsweise beschäftigt und qualifiziert die DRV Bund Arbeitsplatzassistenzen und stattet Arbeitsplätze mit technischen Hilfsmitteln aus.

Mit über zehn Prozent liegt die Quote schwerbehinderter Beschäftigter in der DRV Bund deutlich über der gesetzlichen Vorgabe von fünf Prozent.

"Das ist Inti" - Film des Integrationsamtes Berlin

Die Deutsche Rentenversicherung Bund arbeitet zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der schwerbehinderten Beschäftigten auch eng mit den Integrationsämtern zusammen. So hat sie u. a. auch beim Imagefilm des Integrationsamtes Berlin aktiv mitgewirkt. Ziel des Films ist es, mehr Arbeitgeber für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen zu gewinnen und den Inklusionsprozess weiter voranzutreiben.

Bild des Films "Das ist Inti" des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Berlin














Das ist Inti

© Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo)

Weitere Informationen

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.