Deutsche Rentenversicherung

Neuer Studiengang bei der Deutschen Rentenversicherung Hessen

Datum: 28.12.2021

FRANKFURT AM MAIN. Die Deutsche Rentenversicherung Hessen bietet 2022 erstmals das Studium zum Bachelor of Arts/Digitale Verwaltung an. Inhaltliche Schwerpunkte des dualen Studiums sind unter anderem Digitalisierung, IT, Recht und Verwaltung. Studienort ist die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung am Standort Mühlheim am Main, ergänzt um Praxisphasen in der Hauptverwaltung in Frankfurt am Main. Dabei lernen die Studierenden die digitalen Schnittstellen zu den Fachabteilungen kennen, die Verwaltung und IT verbinden. Die Nachwuchskräfte setzen bereits während des Studiums verantwortungsvolle Projekte um und können so das theoretische Wissen gleich praktisch umsetzen.

Neben der Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten gibt es bei der Deutschen Rentenversicherung Hessen nunmehr drei duale Studiengänge: zum Bachelor of Arts/Digitale Verwaltung, Bachelor of Laws/Sozialverwaltung – Rentenversicherung und Bachelor of Science/Wirtschaftsinformatik. Ausbildung und Studium vereinen Theorie und Praxis und dauern je drei Jahre. Die Studierenden starten mit rund 1.300 Euro monatlich ins Berufsleben, die Auszubildenden mit rund 1.060 Euro. Alle Nachwuchskräfte erhalten ein kostenloses Jobticket. Die Chancen, übernommen zu werden, stehen derzeit sehr gut.

Als familienfreundlicher Arbeitgeber führt die Deutsche Rentenversicherung Hessen das Zertifikat „audit berufundfamilie“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Sie beschäftigt rund 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltung und trägereigenen Rehabilitationseinrichtungen.

Wer sich direkt online bewerben möchte, klickt auf www.ausbildung-drv-hessen.de, die Website zu Ausbildungs- und Studienangeboten der Deutschen Rentenversicherung Hessen.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut rund 2,4 Millionen Versicherte, 580.000 Rentnerinnen und Rentner sowie über 115.000 Arbeitgeber. Sie ist der Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Altersvorsorge und Rehabilitation.

Frankfurt am Main, 28. Dezember 2021