Deutsche Rentenversicherung

Ärztliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) für den Betriebsärztlichen Dienst

(EG 14 / EG 15 TV EntgO-DRV)

Kurzinformation

Arbeitsort Frankfurt am Main
Arbeitsbeginn nächstmöglicher Zeitpunkt
Bewerbungsfrist 13.06.2024
Ausschreibungsnummer E-24-023

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen sucht für den Betriebsärztlichen Dienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Ärztliche Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter (w/m/d) (EG 14 / EG 15 TV EntgO-DRV), die über die erforderliche arbeitsmedizinische Fachkunde zur Wahrnehmung der betriebsärztlichen Betreuung der Mitarbeitenden der DRV Hessen verfügen.
Der Betriebsärztliche Dienst der DRV Hessen ist hessenweit für die arbeitsmedizinische Betreuung von rd. 2800 Beschäftigten zuständig.
Die Aufgaben umfassen das gesamte Spektrum des § 3 Arbeitssicherheitsgesetzt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der Führungskräfte und Beschäftigten in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie der Prävention
  • Durchführung von Einstellungs- und Eignungsuntersuchungen
  • Durchführung von Untersuchungen nach dem Beamtenrecht (Verbeamtung)
  • Durchführung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen (G 24 – Haut; G 25- Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten; G 42 - Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung; G 37 – Bildschirmarbeitsplätze)
  • Durchführung von Schutzimpfungen
  • Begutachtung und Mitwirkung bei Arbeitsplatzwechseln aus gesundheitlichen Gründen, insbesondere bei der Klärung weiterer Einsatzfähigkeit langzeiterkrankter Mitarbeitenden sowie Unterstützung der beruflichen Wiedereingliederung
  • Mitwirkung und Beratung bei Gesprächen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) gem. § 167 Abs. 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch - SGB IX
  • Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung (Beurteilung der Arbeitsbedingungen)
  • Vertretung der DRV Hessen in fachlichen und disziplinarischen Angelegenheiten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Konzepten zum Arbeits- bzw. zum Gesundheitsschutz
  • Teilnahme an den regelmäßigen Sitzungen des Arbeitsschutzausschusses sowie des Steuerungsgremiums Gesundheit
  • Beratung bei Beschaffung von Arbeitsmitteln, bei Fragen der Ergonomie
  • Mitwirkung bei Informationsveranstaltungen zum vorbeugenden Gesundheitsschutz (z. B. Gesundheitstagen) bzw. betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Beobachtung der Durchführung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung; hierzu gehören: regelmäßige Begehungen der Arbeitsstätten; Feststellung der Mängel; Maßnahmen zur Beseitigung vorschlagen, auf deren Durchführung hinwirken.

Wir erwarten

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen/Bewerber (w/m/d), die über die erforderliche arbeitsmedizinische Fachkunde verfügen.

  • Qualifikation als Fachärztin/Facharzt (w/m/d) für Arbeitsmedizin oder Fachärztin/Facharzt (w/m/d) mit der Zusatzbezeichnung „Betriebsmedizin“ oder Ärztin/Arzt (w/m/d) in Weiterbildung zur Arbeitsmedizin mit mind. 24 Monaten Weiterbildungszeit in anderen Gebieten der unmittelbaren Patientenversorgung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeitsmedizin sind von Vorteil
  • Kenntnisse über die Leistungen der Rehabilitationsträger im Bereich der gesetzlichen Renten-, Unfall- bzw. Krankenversicherung sind von Vorteil
  • stark ausgeprägter Dienstleistungsgedanke
  • hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • sicheres und professionelles Auftreten
  • hohes Maß an Organisationsfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und gute Kommunikationsfähigkeiten
  • selbständige, strukturierte und sehr gut organisierte Arbeitsweise sowie rasche Auffassungsgabe
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Wir bieten

  • ein unbefristetes und krisensicheres Arbeitsverhältnis
  • Vergütung nach TV EntgO-DRV (entspricht im Wesentlichen TVöD)
  • 30 Tage Urlaub bei einer Vollzeitbeschäftigung (zusätzlich sind der 24.12. und 31.12. arbeitsfrei)
  • beim Geburtstag an einem Werktag erhält man die halbe Arbeitszeit geschenkt
  • kontinuierliche Weiterbildung
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der tariflichen / gesetzlichen Bestimmungen
  • Möglichkeit zum tageweisen mobilen Arbeiten und zur alternierenden Telearbeit
  • alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes einschließlich zusätzlicher Altersvorsorge
  • Jobticket Deutschland
  • Aktionen zur Gesundheitsförderung
  • Rabattaktionen und Mitarbeiterangebote über den europäischen Marktführer corporate benefits

Fühlen Sie sich angesprochen?

Bewerben Sie sich bei uns. Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer E-24-023 per E-Mail an: bewerbung@drv-hessen.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Frank Packschies (Rufnummer: 069-6052-1043) zur Verfügung.

Sollte Ihnen der Versand per E-Mail nicht möglich sein, senden Sie Ihre Unterlagen bitte an die

Deutsche Rentenversicherung Hessen
Sachbereich Personalgewinnung und -bindung
Städelstraße 28
60596 Frankfurt a.M.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden können. Daher bitten wir ausschließlich Kopien einzureichen und auf die Verwendung von Bewerbungsmappen, Klarsichthüllen etc. zu verzichten.

Besondere Hinweise

Es wird darauf hingewiesen, dass Vollzeitstellen grundsätzlich teilbar sind.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Die DRV Hessen strebt die Erhöhung des Anteils von Frauen an und fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt.

Adresse des Arbeitsortes

Hauptverwaltung Frankfurt am Main

  • Städelstraße  28
    60596 Frankfurt am Main