Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Mitteldeutschland
  2. Aktuelles
  3. Presseinformationen
  4. Vertreterversammlung: Geschäftsführer übermittelt Dank des Sozialministers

Vertreterversammlung: Geschäftsführer übermittelt Dank des Sozialministers

Datum: 25.06.2019

Die Mitglieder der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland trafen sich am Dienstag zur ersten Sitzung des Jahres in Halle. Die Vorstandsvorsitzende Susanne Wiedemeyer informierte die Anwesenden in ihrer Rede über die aktuelle Finanzsituation und die mittelfristige Finanzentwicklung der Deutschen Rentenversicherung. Nach der aktuellen Prognose könne der Beitragssatz mittelfristig stabil gehalten werden – trotz der sehr guten Rentenanpassung. Eine Anhebung des Beitragssatzes werde erst 2024 erforderlich werden. 

 

Geschäftsführer Jork Beßler ging in seinem Bericht auf die besonderen Herausforderungen des 1. Halbjahres 2019 ein. Mit Blick auf die mit großem Engagement umgesetzte „Mütterrente II“ sowie weiterer Maßnahmen des RV-Leistungsverbesserungs- und Stabilisierungsgesetzes überbrachte er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben seinem auch den Dank des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil: „Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass diese Verbesserungen und für das System der gesetzlichen Rentenversicherung so wichtigen Anpassungen zügig und erfolgreich zum Wohl der Versicherten sowie der Rentnerinnen und Rentner umgesetzt werden konnten." 

 

Um auch künftige Herausforderungen erfolgreich zu meistern, müsse sich die Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland auf die veränderten Arbeits- und Lebensverhältnisse einstellen, so Jork Beßler. Aus diesem Grund sei ein Unternehmensentwicklungsprozess angeschoben worden.