Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Einkommensgrenze für Hinterbliebene steigt

Datum: 11.08.2020

Seit Anfang Juli gelten höhere Einkommensgrenzen für Bezieher einer Witwen- oder Witwerrente. Werden neben der Hinterbliebenenrente eigene Einkünfte wie beispielsweise Arbeitsentgelt oder eine Altersrente bezogen, werden diese angerechnet. Der geltende Freibetrag wird im Rahmen der Rentenerhöhung jedes Jahr angepasst, erläutert die Deutsche Rentenversicherung Nord. Der Freibetrag ist zum 1. Juli in den alten Bundesländern um 3,45 Prozent auf 902,62 Euro (West) und in den neuen Bundesländern um 4,2 Prozent auf 877,27 Euro (Ost) gestiegen.

Angerechnet wird der Nettobetrag der Einkünfte. Dieser wird in der Regel aus dem Bruttoeinkommen durch Abzug von gesetzlich festgelegten Pauschalbeträgen ermittelt. Übersteigen diese Nettoeinkünfte den Freibetrag, werden die übersteigenden Einnahmen zu 40 Prozent auf die Hinterbliebenenrente angerechnet.

Eine Witwen- oder Witwerrente erhalten Menschen, deren Ehepartner oder -partnerin beziehungsweise Lebenspartner oder -partnerin gestorben ist. Ab dem 47. Lebensjahr beträgt sie 55 Prozent der Rente, die der verstorbenen Person zugestanden hätte, und wird unbefristet ausgezahlt.

Weitere Auskünfte erhalten Ratsuchende bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Auskunfts- und Beratungsstellen oder am kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800 1000 4800.

Ausbildungsstart bei der Deutschen Rentenversicherung Nord

Datum: 06.08.2020

Für 59 junge Menschen hat am 3. August 2020 der Weg in ihr Berufsleben bei der Deutschen Rentenversicherung Nord begonnen. Neben der Ausbildung zu Sozialversicherungsfachangestellten bietet der Rentenversicherungsträger auch ein duales Studium zum Bachelor of Laws – Management Soziale Sicherheit Schwerpunkt Rentenversicherung an. Im Oktober starten zudem erstmals drei Nachwuchskräfte im dualen Studium Bachelor of Laws – Sozialversicherungsrecht Schwerpunkt Betriebsprüfdienst.

"Auf die neuen Kolleginnen und Kollegen wartet eine schöne, aber auch herausfordernde Zeit in unserem Haus. Wir freuen uns über neue, motivierte Nachwuchskräfte, die sich mit frischen Ideen aktiv einbringen und offen für Neues sind", sagte Dr. Dieter Starke, stellvertretender Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Nord zur Begrüßung. "Auszubilden hat für uns einen enormen Stellenwert, denn angesichts des hohen Durchschnittsalters unserer Beschäftigten haben alle Berufsanfänger in den nächsten Jahren sehr gute Chancen bei uns spannende Aufgaben zu übernehmen."

Interessenten für einen Ausbildungsstart 2021 können sich unter www.karriere-mit-sicherheit.de bewerben.

Beratungsstelle in Rostock ändert Öffnungszeiten

Datum: 23.07.2020

Die Deutsche Rentenversicherung Nord weist darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Rostock ab dem 3. August 2020 ändern werden. Zukünftig wird die Beratungsstelle mittwochs bis 13 Uhr statt bis 12 Uhr geöffnet sein, freitags schließt sie dafür bereits um 12 Uhr statt bisher um 13 Uhr. Ansonsten bleiben die Öffnungszeiten unverändert.

Die ab dem 3. August 2020 geltenden Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Montag:8:00 Uhr - 15:00 Uhr
Dienstag:8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mittwoch:8:00 Uhr - 13:00 Uhr
Donnerstag:8:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag:8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen sind bis auf Weiteres persönliche Beratungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich, so die Rentenversicherung. Auskünfte an spontane Besucher können nicht erteilt werden. Einen Termin können Versicherte telefonisch unter der Rufnummer 0381 3390 vereinbaren. Ratsuchende können sich auch per Telefon oder Online beraten lassen. Insbesondere für Risikogruppen ist dieses interessant. Alle Anträge können über die Onlinedienste der Rentenversicherung bequem von zu Hause aus gestellt werden. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.deutsche-rentenversicherung-nord.de.

Geänderte Öffnungszeiten der Beratungsstelle in Pasewalk

Datum: 23.07.2020

Die Deutsche Rentenversicherung Nord weist darauf hin, dass sich die Öffnungszeiten der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Pasewalk ab dem 03. August 2020 ändern werden. Zukünftig wird die Beratungsstelle donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr statt bisher bis 16:30 Uhr geöffnet sein. Ansonsten bleiben die Öffnungszeiten unverändert.

Die ab dem 3. August 2020 geltenden Öffnungszeiten lauten wie folgt:

Montag:  8:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Dienstag:  8:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch:  8:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag:  8:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag:  8:00 Uhr - 13:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen sind bis auf Weiteres persönliche Beratungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich, so die Rentenversicherung. Auskünfte an spontane Besucher können nicht erteilt werden. Einen Termin können Versicherte telefonisch unter der Rufnummer 03973 280560 vereinbaren. Ratsuchende können sich auch per Telefon oder Online beraten lassen. Insbesondere für Risikogruppen ist dieses interessant. Alle Anträge können über die Onlinedienste der Rentenversicherung bequem von zu Hause aus gestellt werden. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.deutsche-rentenversicherung-nord.de.