Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Nordbayern
  2. Presse & Experten
  3. Pressemitteilungen
  4. Sozialversicherungsabkommen mit Republik Moldau unterzeichnet

Sozialversicherungsabkommen mit Republik Moldau unterzeichnet

Datum: 13.01.2017

Deutsche Rentenversicherung Nordbayern wird Verbindungsstelle für die Republik Moldau

Am 12. Januar 2017 wurde das gegenseitige Sozialversicherungsabkommen in der Republik Moldau von Vertretern beider Staaten unterzeichnet. Damit gibt es bereits mit 18 Ländern außerhalb Europas Sozialversicherungsabkommen.

Vorteile dieser Abkommen sind zum Beispiel:
• die Zusammenrechnung der Versicherungszeiten beider Länder für die Rente, um die Voraussetzung für eine Rente im jeweiligen Land zu erfüllen,
• eine vorübergehende Beschäftigung im Vertragsstaat im Rahmen einer Entsendung bleibt während der ersten zwei Jahre in der Heimat versicherungspflichtig,
• und die Rente wird uneingeschränkt in das jeweils andere Land gezahlt.

Für Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie für Norwegen, Lichtenstein, Island und die Schweiz gilt das Europarecht mit teilweise noch weiterführenden Vorteilen.

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern ist neben der Deutschen Rentenversicherung Bund und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See als Verbindungsstelle für die Republik Moldau vorgesehen. Diese drei Träger werden dann mit der Durchführung des Abkommens im Bereich Rentenversicherung betraut. Das Abkommen ist anzuwenden, sobald die Parlamente beider Staaten zugestimmt haben.