Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Gesund bleiben

mit einer Präventionsleistung der gesetzlichen Rentenversicherung

Datum: 20.03.2018

Vorbeugen ist besser als heilen: Die Deutsche Rentenversicherung bietet ihren Versicherten bei ersten gesundheitlichen Beschwerden ein berufsbegleitendes Angebot zur Prävention an. Wiederkehrende Schmerzen oder Probleme mit dem Gewicht sind nur einige von vielen Warnzeichen des Körpers, dass die Gesundheit gefährdet sein kann.

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern informiert, dass Berufstätige, die diese oder andere Beeinträchtigungen haben, einen Anspruch auf eine Präventionsleistung der gesetzlichen Rentenversicherung haben können. Mit diesem Angebot sollen gesundheitliche Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden. Denn daraus entstehende Krankheiten oder Behinderungen sollen keine Chance haben, die Gesundheit und berufliche Leistungsfähigkeit der Betroffenen langfristig zu beeinträchtigen.
Die Präventionsleistungen sind in der Regel in vier Modulen beziehungsweise Phasen aufgebaut und finden meistens in Gruppen von 10 bis 15 Teilnehmern statt.

Eine Präventionsleistung beantragen – so funktioniert‘s

Der Hausarzt, der Betriebs- oder der Werksarzt können einen Präventionsbedarf bescheinigen. Die Beeinträchtigung und die Belastungsfaktoren trägt der Arzt in den „Ärztlichen Befundbericht zum Präventionsantrag der Rentenversicherung“ ein.

Der Arbeitgeber kann seine Arbeitnehmer unterstützen und über seinen Betriebs- oder Werksarzt oder über den Firmenservice der Deutschen Rentenversicherung mit einer für die Prävention zugelassenen Einrichtung Kontakt aufnehmen. Auf diese Weise können auch ganze Gruppen von Beschäftigten einer Firma gemeinsam an der Präventionsleistung teilnehmen. Alternativ können Versicherte selbst den Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung einreichen.

Weitere Informationen zum Thema Prävention wie auch die Broschüre "Prävention – werden Sie aktiv" und die Antragsformulare finden Sie auf unserer Internetseite sowie in einer der zahlreichen Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung zur Verfügung.

Telefonische Auskünfte gibt es am kostenlosen Servicetelefon unter 0800 1000 4800 oder für Arbeitgeber über den Firmenservice der Rentenversicherung 0800 1000 453.

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern betreut rund 1,6 Millionen Versicherte und zahlt etwa 851.000 Renten monatlich aus. Mit ihren 2 Verwaltungsstandorten Bayreuth und Würzburg, 8 Auskunfts- und Beratungsstellen sowie eigenen Rehabilitationskliniken bietet sie einen umfangreichen Beratungsservice und hochqualifizierte Rehaleistungen. Sie ist Verbindungsstelle für Brasilien, Portugal, Rumänien und die Türkei.