Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Nordbayern
  2. Presse und Experten
  3. Pressemitteilungen
  4. Digitaler Datentransfer zwischen europäischen Rentenversicherungsträgern: schneller zur Rente

Digitaler Datentransfer zwischen europäischen Rentenversicherungsträgern: schneller zur Rente

Dank des EU-Projekts "EESSI" können Renten, die auf Beschäftigungszeiten in verschiedenen Ländern beruhen, schneller berechnet und ausgezahlt werden.

Datum: 21.01.2020

Die europäischen Rentenversicherungssysteme rücken zusammen: Anfang des Jahres ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum elektronischen Austausch von Daten zwischen den Rentenversicherungsträgern in den Staaten der Europäischen Union, des EWR sowie der Schweiz gemacht worden. Hierauf weist die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Nordbayern hin.

 

Die DRV Nordbayern ist Ansprechpartner für alle Versicherten und Rentner, die in Deutschland wohnen und zusätzlich Beiträge an die brasilianische, die moldauische, die portugiesische, die rumänische oder die türkische Rentenversicherung entrichtet haben. Auch für Personen, die in diesen Ländern wohnen und sich beispielsweise ihre Rente dorthin überweisen lassen möchten, ist die DRV Nordbayern zuständig, berät in allen Rentenangelegenheiten mit Auslandsbezug und dies teils sogar vor Ort bei fest terminierten Auslandsprechtagen.

 

"Das neue Verfahren verkürzt die Bearbeitungszeit immens", erklärt Sandra Skrzypale, Pressesprecherin der DRV Nordbayern, den Vorteil des digitalen Verfahrens für die Kundinnen und Kunden. "Das EU-Projekt hat damit einen konkreten Nutzen für die Menschen in Europa."

 

Seit Jahresbeginn tauscht die Deutsche Rentenversicherung über das neue Kommunikationssystem "Elektronischer Austausch von Sozialversicherungsdaten" (EESSI) Versicherungsdaten mit anderen europäischen Rentenversicherungsträgern digital aus. Durch den digitalen Datentransfer können Rentenleistungen, die auf Beschäftigungszeiten in verschiedenen Ländern beruhen, zukünftig schneller berechnet und ausgezahlt werden.

 

Die Deutsche Rentenversicherung wird das Projekt Mitte des Jahres abschließen. Bundesweit wurden zuletzt rund 2,6 Millionen Renten gezahlt, bei denen in anderen EU- und EWR-Staaten sowie der Schweiz zurückgelegte Zeiten für die Berechnung der Rente berücksichtigt wurden.

 

Weitere Auskünfte zu den Themen Prävention, Rehabilitation, Altersvorsorge und Rente gibt es in den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern, über das kostenlose Servicetelefon unter 0800 10004800, bei den ehrenamtlich tätigen Versichertenberaterinnen und -beratern sowie im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-nordbayern.de.

Hier findet man auch die aktuelle Fachinformation 1/2020, die über die rechtlichen Grundlagen, den Entwicklungsprozess und die mit der Umsetzung von EESSI verbundenen Auswirkungen informiert.