Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Krankenversicherungsbeitrag auf Betriebsrenten sinkt

Datum: 30.12.2019

Ein älterer Mann hobelt Holz.Quelle:Fotolia/Gina Sanders Ein älterer Mann hobelt Holz.


In der gesetzlichen Krankensicherung pflichtversicherte Betriebsrentner*innen werden ab dem 1. Januar 2020 spürbar entlastet. Der Deutsche Bundestag stimmte der Einführung eines monatlichen Freibetrags von 159,25 Euro zu. Nur der Anteil der Betriebsrente, der über dem Freibetrag liegt, wird zukünftig verbeitragt.

Bislang gab es eine Freigrenze in ähnlicher Höhe. Betriebsrenten bis zu dieser Grenze blieben beitragsfrei. Wer mehr Betriebsrente bekam, musste auf die komplette Summe den jeweiligen Krankenkassenbeitrag zahlen.

Rund 60 Prozent der Betriebsrentner bekommen weniger als 318 Euro im Monat, sie zahlen verglichen mit der bisherigen Regelung nun höchstens den halben Beitrag. Auch die weiteren knapp 40 Prozent werden entlastet.

Sie haben noch Fragen? Sie benötigen Unterstützung oder wünschen eine individuelle Beratung? Rat und Auskunft erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen auch unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. 0800 1000 4800.