Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Informationen in "Leichter Sprache"

Datum: 15.05.2020

Leichte Sprache (Quelle: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.)Leichte Sprache

Zusammen mit lern- und geistig behinderten Menschen hat die Deutsche Rentenversicherung wichtige Informationen zu Rente und Reha in eine „Leichte Sprache“ übersetzt. Die Informationsangebote zeichnen sich durch eine einfache Ausdrucksweise aus. Die Sätze sind kurz, Fremdwörter und Fachbegriffe werden erklärt und abstrakte Begriffe vermieden.

Insbesondere Menschen mit einer geistigen Behinderung profitieren von dem Konzept der „Leichten Sprache“. Aber auch Personen mit Leseschwierigkeiten und Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, können Sachverhalte in der übersetzten Form besser verstehen.

Texte in „Leichter Sprache“ bietet die Deutsche Rentenversicherung hier und in den nachstehenden Broschüren an.

Sie haben noch Fragen? Sie benötigen Unterstützung oder wünschen eine individuelle Beratung? Rat und Auskunft erteilt die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen auch unter der kostenlosen Servicetelefon-Nr. 0800 1000 4800.