Deutsche Rentenversicherung

Vertrags- und Vergabemanager oder -managerin (m/w/d) in der Entgeltgruppe 11 TV-TgDRV

Kurzinformation

Arbeitsort Düsseldorf
Arbeitsbeginn ab sofort
Bewerbungsfrist 21.06.2024
Ausschreibungsnummer Kennziffer 56/24

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Kliniksteuerung der Abteilung Betriebswirtschaftliche Steuerung einen oder eine

Vertrags- und Vergabemanager oder -managerin (m/w/d) in der Entgeltgruppe 11 TV-TgDRV

Die Deutsche Rentenversicherung ist der kompetente Ansprechpartner für Versicherte, Rentner und Arbeitgeber in allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung sowie der medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Mit über 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 8 Millionen Kunden ist die Deutsche Rentenversicherung Rheinland einer der größten Regionalträger. Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland betreibt fünf eigene Rehabilitationskliniken an den Standorten Bad Neuenahr, Manderscheid, Engelskirchen, Leichlingen und Bad Ems.

Ihre Aufgaben

  • Eigenverantwortlicher Aufbau und Weiterentwicklung eines Zentralen Vertrags- und Vergabe-Managements für den Fachbereich Kliniksteuerung und die eigenen Kliniken
  • Begleitung der Kliniken bei der Vertragsabwicklung von klinikübergreifenden Rahmenverträgen, einschließlich Qualitätssicherung, Mängelbearbeitung und Nachtragsmanagement
  • Vorbereitung von Ausschreibungen, Vertragsveränderungen und Kündigungen sowie Pflege und Überwachung von Verträgen, Miet-/Pachtverträgen usw.
  • Eigenverantwortliche Durchführung von klinikübergreifenden Beschaffungsaktivitäten z. B. Markterkundung EU weit und national für die Klinikkette in Zusammenarbeit mit dem SG Einkauf, Abt. Gebäudemanagement
  • Harmonisierung und Formalisierung von Beschaffungsprozessen und kontinuierliche Prozessverbesserung im Bereich des Vertrags- und Vergabemanagements
  • Beratung, Schulung und Sensibilisierung des Personals der Kliniken und zu Themen der rechts- und revisionssicheren Durchführung von Vergabeverfahren

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Fachhochschulabschluss der Fachrichtung Öffentliche Verwaltung oder in einer wirtschafts- bzw. rechtswissenschaftlichen oder artverwandten Fachrichtung

oder

  • Abgeschlossene oder bereits angetretene Fortbildung zum geprüften Fachwirt oder Fachwirtin für Einkauf oder zum oder zur geprüften Wirtschaftsfachwirt oder Wirtschaftsfachwirtin. Die endgültige Eingruppierung erfolgt nach dem erfolgreichen Abschluss der oben genannten Fortbildung. Solange die benannte Qualifikation noch nicht vollständig vorliegt, kann eine Aufgabenübertragung vorerst lediglich kommissarisch unter Anwendung des § 12 TV-EntgO erfolgen.

Darüber hinaus verfügen Sie idealerweise über:

  • Fundierte Kenntnisse in der Abwicklung von Vergabeverfahren und dem öffentlichen Vergaberecht (GWB, VgV, UVgO, VOB/A/B/C, VHB Bund, VHB NRW)
  • Sehr gute Kenntnisse zur laufenden Rechtsprechung zu den oben genannten Themengebieten
  • einschlägige Berufserfahrung bei der Durchführung komplexer Beschaffungsprojekte und Vergabeverfahren
  • Kenntnisse im Umgang mit Vergabeplattformen sowie sichere und routinierter Anwendung von MS-Office-Produkten
  • Kenntnisse der Prozesse des öffentlichen Vergaberechts bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • Fähigkeit zur Einarbeitung in komplexe Sachverhalte
  • Hohes Maß an Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Überdurchschnittliches Maß an Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Besitz der Fahrerlaubnisklasse B

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenen Team
  • Ein krisensicheres und unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Ein modernes und dynamisches Arbeitsumfeld, das auf Kollegialität und Mitgestaltung ausgelegt ist
  • Eine attraktive Vergütung der Entgeltgruppe 11 nach dem Tarifvertrag der TV-TgDRV. Die tatsächliche Vergütung ist abhängig von der persönlichen Qualifikation
  • Eine zusätzliche Altersversorgung nach der Satzung der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Ein deutlich vergünstigtes Ticket der Rheinbahn
  • Kostenfreie Parkplätze
  • Corporate benefits - Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
  • Ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten im Umfang von wöchentlich 39 Stunden bei familienfreundlichen Arbeitsbedingungen
  • Die Möglichkeit von Home-Office
  • Berufliche und zukunftsorientierte Personalentwicklungsangebote, um Sie in Ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit bestmöglich zu unterstützen
  • Vertrauensvolle, wertschätzende Zusammenarbeit mit Ihrer Fachbereichsleitung und den Kliniken der DRV Rheinland

Fühlen Sie sich angesprochen?

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Rolf Niemann unter der Telefonnummer 0211 937-2785 wenden. Wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21. Juni 2024.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: karriere@drv-rheinland.de

Bitte geben Sie in der Betreffzeile die Kennziffer 56/24 an.

Besondere Hinweise

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht sind. Die einschlägigen gesetzlichen Regelungen zur Förderung von Frauen finden bei der Auswahl Anwendung.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Adresse des Arbeitsortes

Deutsche Rentenversicherung Rheinland

  • Königsallee  71
    40215 Düsseldorf
    Bundesland: Nordrhein-Westfalen
    Deutschland