Navigation des Bereichs Karriere
Inhalt

Assistenz (m/w/d) des Ärztlichen Direktors

unbefristet in Vollzeitbeschäftigung

Die nach IQMP-Reha zertifizierte Mittelrhein-Klinik ist eine Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation mit 178 Betten. Die Klinik arbeitet nach einem integrativen, verhaltenstherapeutischen Konzept mit den Indikationsschwerpunkten AD(H)S im Erwachsenenalter, Psychoonkologie und Chronischer Tinnitus, sowie Affektive Störungen, Somatisierungs- und Angststörungen.

Bewerbungsfrist: 15. Februar 2019 Arbeitsbeginn: Zum 01.04.2019 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt Arbeitsort:  Mittelrhein-Klinik

Internetseite der Klinik

Tätigkeitsprofil

Persönliche Assistenz der ärztlichen Leitung wahrnehmen

  • Termine der Ärztlichen Leitung organisieren und inhaltlich koordinieren
  • Projekte unterstützen und mitwirken
  • Datenschutzrechtliche Bestimmungen prüfen
  • Reisekosten-Anträge bearbeiten, Reisekosten abrechnen
  • Personelles: z. B. Bewerbungen vorlegen und Vorstellungsgespräche terminieren

Besprechungen / Tagungen organisieren

  • Projektpläne erstellen, Abläufe koordinieren
  • Termin abstimmen, Teilnehmer einladen
  • Besprechungsniederschriften fertigen und abstimmen

Medizincontrolling durchführen

  • Diverse Statistiken, Listen und Übersichten der Klinik erstellen, pflegen, für Dritte aufbereiten und bereitstellen

Ambulanz, Konsile/Kooperationen

  • Termine abstimmen, Patienten einladen
  • Abrechnung nach GOÄ durchführen

Anforderungsprofil

Sie verfügen über

  • umfassende Kenntnisse datenschutzrechtlicher Bestimmungen
  • umfassende Kenntnisse von Träger- und Klinikstruktur
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie sehr gute Arbeitsorganisation
  • fundierte Kenntnisse im Hinblick auf die konzeptionellen und qualitativen Anforderungen und Instrumente im Gesundheitswesen sowie im Abrechnungswesen und der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) sind wünschenswert

Arbeitgeberleistungen

Wir bieten alle Vorteile eines großen öffentlichen Arbeitgebers, z. B.

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit flexiblen und planbaren Arbeitszeiten
  • umfassendes Personal- und Organisationsentwicklungskonzept, Führungskräfteeinschätzung, regelmäßige Mitarbeitergespräche, Mitarbeiterbefragungen, QS-Zirkel Mitarbeiterzufriedenheit u.v.a.m.
  • kollegiales, wertschätzendes Arbeitsklima mit einer flachen Hierarchie
  • leistungsgerechte Bezahlung nach dem TV-TgDRV
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung durch die VBL
  • Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen mit finanzieller Unterstützung
  • familienfreundliche Lage mit hohem Freizeitwert
  • Kindergärten sowie weiterführende Schulen im Bereich der Verbandsgemeinde sind vorhanden

Bewerbungsverfahren

Ihre ausführliche schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Tätigkeits- und Ausbildungsnachweisen senden Sie bitte bis 15.02.2019 an:

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Mittelrhein-Klinik
Personalwesen
Salzbornstr. 14
56154 Boppard-Bad Salzig

Wir senden Bewerbungsunterlagen aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen grundsätzlich nicht mehr zurück. Wünschen Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen, fügen Sie bitte einen adressierten und passend frankierten Rückumschlag bei. Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Ihre Daten erheben und verarbeiten wir nach Maßgabe des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz.

Kontakt für Anfragen per E-Mail: sebastian.mut@drv-rlp.de

Für einen Erstkontakt steht Ihnen Herr Dr. Matthias Rudolph, Ärztlicher Direktor, Tel. 06742 608 922, zur Verfügung.

Besondere Hinweise

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz ist Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Rheinland-Pfalz. Als regionaler Ansprechpartner unserer Kunden unterhalten wir Dienststellen an sieben Standorten in Rheinland-Pfalz und betreiben vier Rehabilitationskliniken.

Die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz betreibt eine familienbewusste Personalpolitik und ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie". Wir möchten daher ausdrücklich Frauen motivieren, sich zu bewerben. Insbesondere möchten wir aber auch Frauen und Männer ansprechen, die nach einer Familienpause den Wiedereinstieg in den Beruf suchen.

Schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte behinderte Menschen (§ 2 Abs. 2, 3 SGB IX) werden nach Maßgabe der für die Auswahl geltenden Regelungen bei gleicher fachlicher und persönlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt, ebenso
Frauen, soweit und solange eine Unterrepräsentanz im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes vorliegt.

Stellenangebot als PDF

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.

Diese und weitere Stellenangebote finden Sie auch hier: