Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

Bescheinigung der Jahresmeldung kommt!

Datum: 02.03.2020

Bis zum 17. Februar 2020 mussten die Arbeitgeber für ihre Arbeitnehmer die Jahresmeldung zur Sozialversicherung mit den Angaben über den Beschäftigungszeitraum und das rentenversicherungspflichtige Entgelt des vergangenen Jahres an die zuständige Krankenkasse weiterleiten. Der Arbeitnehmer erhält darüber vom Arbeitgeber eine Meldebescheinigung.

Die enthaltenen Zahlen und Daten sind für die spätere Rente wichtig. Diese wird auf der Basis der gemeldeten Entgelte berechnet und die Beschäftigungsdauer zählt für die Wartezeit. Deshalb empfiehlt die Deutsche Rentenversicherung jedem Empfänger, die Angaben auf der Meldebescheinigung genau zu prüfen.

Besonders auf Versicherungsnummer, Namen, Geburtsdatum, Anschrift und Beschäftigungszeit sollten die Arbeitnehmer ihr Augenmerk richten. Wichtig ist auch: Stimmt die Höhe des Verdienstes? Wer Fehler entdeckt, sollte sich an seinen Arbeitgeber wenden und die Angaben korrigieren lassen. Außerdem ist es sinnvoll, alle Meldebescheinigungen aufzubewahren. Damit können die Arbeitszeiten im Zweifelsfall nachgewiesen werden.