Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Schwaben
  2. Presse und Fachinformationen
  3. Informationen für Medienvertreter
  4. Pressemitteilungen
  5. Vorsitzwechsel in der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Schwaben

Vorsitzwechsel in der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Schwaben

Datum: 30.09.2015

Ludwin Debong, Vorsitzender des DGB-Kreisvorstandes Allgäu, übernimmt ab 1. Oktober 2015 den Vorsitz im Vorstand der Deutschen Rentenversicherung Schwaben als Vertreter der Versicherten. Sein Stellvertreter wird Herbert Loebe von der Arbeitgeberseite. In der Vertreterversammlung des schwäbischen Rentenversicherungsträgers rückt zum gleichen Zeitpunkt der Vertreter der Arbeitgeber, Klaus Holz, Geschäftsführer des Faserherstellers Trevira, an die Spitze. Vizevorsitzender ist dann der Versichertenvertreter Peter Ziegler, hauptberuflich KAB-Diözesansekretär der Diözese Augsburg. In beiden Gremien wechseln sich die Vorsitzenden jährlich ab und vertreten sich gegenseitig. Alle Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Die Vertreterversammlung, das Parlament des Rentenversicherungsträgers, ist als oberstes Organ der Selbstverwaltung ein wichtiges Bindeglied zwischen Bürgern und Verwaltung. Die je fünfzehn Vertreter der Versicherten und der Arbeitgeber beschließen die Satzung, wählen die Mitglieder des Vorstands, verabschieden den Haushaltsplan, nehmen die Jahresrechnung ab und wählen auf Vorschlag des Vorstandes den Geschäftsführer und seinen Stellvertreter.

Der Vorstand aus je sechs Versicherten- und Arbeitgebervertretern hat die Funktion einer „Regierung“. Er entscheidet über Vermögensangelegenheiten, kostenintensive Baumaßnahmen und Investitionen, über Grundsätze der Rehabilitation und über wichtige Personalangelegenheiten.

Die Deutsche Rentenversicherung Schwaben bewirtschaftet im Jahr 2015 einen Haushalt von 3,3 Milliarden Euro und betreut rund 800.000 Versicherte und 623.700 Rentner im In- und Ausland. Dazu beschäftigt sie insgesamt 1.571 Mitarbeiter in der Hauptverwaltung in Augsburg, in den Auskunfts- und Beratungsstellen und in ihren Kliniken.