Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Rahmenkonzept zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Rahmenkonzept zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Stand 21.08.2018 Auflage 1 Kostenlos

Die vorliegende aktualisierte Fassung des Rahmenkonzepts für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben basiert auf der Vorgängerversion aus dem Jahr 2009 und berücksichtigt wesentliche gesetzliche Neuerungen im SGB VI und SGVB IX sowie Weiterentwicklungen im Bereich der beruflichen Rehabilitation.
Das Rahmenkonzept beschreibt zunächst Grundlagen, Ziele und Aufgaben der beruflichen Rehabilitation. Es folgen Ausführungen zu den verschiedenen Leistungsarten und den Leistungsanbietern. Ein weiterer Abschnitt befasst sich mit der Beschreibung des Zugangs zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und geht darüber hinaus auf die Kooperation mit anderen Trägern, Institutionen sowie der Selbsthilfe ein. Ergänzt wird das Rahmenkonzept durch Ausführungen zur Qualitätssicherung in diesem Leistungsbereich.

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) sind ein unverzichtbares Instrument zur dauerhaften Eingliederung von Menschen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen in das Erwerbsleben. Das Rahmenkonzept ist darauf ausgerichtet, Leistungen zur Teilhabe ergebnisorientiert und bedarfsgerecht weiterzuentwickeln, deren Qualität und Wirksamkeit zu verbessern. Es dient als gemeinsame Grundlage für die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, sowohl für die Rentenversicherung als Rehabilitationsträger als auch für alle Leistungserbringer und Kooperationspartner. Die hier gegebenen Impulse werden die Qualität der beruflichen Rehabilitation in Zukunft positiv prägen.

Das Rahmenkonzept richtet sich insbesondere an

  • die Beschäftigten in den Rehabilitationseinrichtungen der Rentenversicherung,
  • Personen, die für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zuständig sind,
  • Rehabilitandinnen und Rehabilitanden und
  • allgemein Interessierte.

Herunterladen

Bestellen