Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Wir möchten gerne unsere Webseite verbessern und dafür anonyme Nutzungsstatistiken erheben. Dürfen wir dazu vorübergehend ein Statistik-Cookie setzen? Hierbei wird zu keiner Zeit Ihre Nutzung unserer Webseite mit persönlichen Daten in Verbindung gebracht.
Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Auf dieser Seite ist auch jederzeit der Widerruf Ihrer Einwilligung möglich.

OK

  1. Startseite
  2. Stufenweise Wiedereingliederung

Stufenweise Wiedereingliederung

Fragen und Antworten zum Thema "Corona und Reha"

An dieser Stelle haben wir für Sie häufig gestellte Fragen und Antworten rund um das Thema "Corona und Reha" zusammengefasst.

Kann nach Abschluss einer Leistung zur Rehabilitation weiterhin eine stufenweise Wiedereingliederung eingeleitet werden?

Ja, die bisherigen Regelungen gelten unverändert weiter. Alle Beteiligten müssen der Einleitung zustimmen, der Beginn muss innerhalb von 4 Wochen möglich sein.

Eine bereits begonnene stufenweise Wiedereingliederung kann bis zu 7 Tage unterbrochen werden. Das gilt auch, wenn der Arbeitgeber wegen Corona vorübergehend geschlossen bleibt. Dauert die Unterbrechung länger als 7 Tage an, gilt die stufenweise Wiedereingliederung mit dem letzten Teilnahmetag als beendet. Bei fortbestehender Arbeitsunfähigkeit ist dann die Krankenkasse zuständig.