Inhalt

Arbeiten und Rente im Ausland

Foto: Ehepaar hält HändchenEine Arbeitsstelle im Ausland zu haben, ist für viele nichts Ungewöhnliches mehr. Und dies nicht nur, wenn man als Pendler täglich zur Arbeitsstelle über die nahegelegene Grenze fährt. Doch was bedeutet ein Job im Ausland für die eigenen Rentenansprüche? Wie werden die Zeiten angerechnet? Wer ist zuständig? Von wem bekomme ich im Alter eigentlich meine Rente für die Auslandszeiten ausgezahlt? Auf alle diese Fragen gibt der Vortrag „Arbeiten und Rente im Ausland“ detaillierte Antworten. Diesen Vortrag bieten Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Westfalen am Donnerstag, den 12. Juli 2018, in Dortmund an.

Ebenso wird bei dem Vortrag an Fallbeispielen dargelegt, ob Renten ins Ausland wirklich immer voll gezahlt oder in bestimmten Fällen sogar verrechnet werden. Deshalb richtet sich der Vortrag nicht nur an alle, die im Ausland arbeiten wollen, dort bereits tätig sind oder waren. Auch ist der Vortrag für diejenigen interessant, die als Rentner ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen möchten.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung per E-Mail unter: vortragdo@drv-westfalen.de ist erforderlich.

Veranstaltungsort: Auskunfts- und Beratungsstelle Dortmund

neben der Thier-Galerie, 2. Etage, Raum 229Hoher Wall 544137 Dortmund
Zu den Standortinformationen

Veranstaltungsbeginn: 

12.07.2018, 16:00

zusätzliche Informationen

Meinen Rentenversicherer finden:

Ihre Sammelmappe

Hier gelangen Sie zur Sammelmappe, in der sich alle Publikationen befinden, die Sie bisher zur Bestellung / zum Download vorgemerkt haben.