Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Bund
  2. Presse
  3. Pressemitteilungen
  4. Schillinger zum aktuellen Arbeitsstand bei der Deutschen Rentenversicherung Bund

Schillinger zum aktuellen Arbeitsstand bei der Deutschen Rentenversicherung Bund

Datum: 22.06.2016

Herbert Schillinger, Direktor bei der Deutschen Rentenversicherung Bund, informierte heute die Mitglieder der Vertreterversammlung über den Arbeitsstand in den Bereichen Versicherung, Rente und Rehabilitation sowie im Prüfdienst. Weitere Themen waren die Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung für Kunden, Unternehmen und Behörden.

Arbeitsstand

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres seien rund 282.000 Rentenneuanträge eingegangen – etwa fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Im Bereich der medizinischen Rehabilitation bewege sich die Zahl der Neuanträge mit 340.000 Vorgängen auf einem ähnlich hohen Niveau wie in den vergangenen Jahren.

Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung Bund stelle bereits heute Versicherten, Unternehmen und Behörden Online-Services zur Verfügung. Über das Internetportal der Deutschen Rentenversicherung hätten Versicherte beispielsweise die Möglichkeit, sich ihren Versicherungsverlauf anzeigen zu lassen. Für einige der angebotenen Dienste sei ein Identitätsnachweis mittels des elektronischen Identitätsnachweises (eID) auf dem Personalausweis, des elektronischen Aufenthaltstitels (eAT) oder einer Signaturkarte erforderlich. Der Großteil der Nutzer mache von der Möglichkeit der Authentisierung mit dem Personalausweis Gebrauch. Voraussetzung hierfür seien die Freischaltung der eID, die Installation der AusweisApp2 und ein Kartenlesegerät.

Die Ausführungen Schillingers mündeten in einer anschaulichen Live-Demonstration der Online-Dienste für die Versicherten.