Deutsche Rentenversicherung

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK

  1. Startseite Rheinland-Pfalz
  2. Presse
  3. Mediathek
  4. Unser Lesetipp für Sie: „Die Gesundheit ist es wert“

Unser Lesetipp für Sie: „Die Gesundheit ist es wert“

"Zukunft Jetzt" | Ausgabe 04/2019

„Mir geht es jetzt richtig gut. Meine Work-Life-Balance stimmt wieder“, sagt Andreas Nord heute.

Andreas Nord berichtet von seinem Aufenthalt in der Mittelrhein-KlinikAndreas Nord Andreas Nord berichtet von seinem Aufenthalt in der Mittelrhein-Klinik.

Rehabilitation rechnet sich für alle Beteiligten: Die Versicherten können wieder arbeiten und damit für ihr Alter vorsorgen, die Arbeitgeber haben weiterhin ihre Fachkräfte zur Verfügung und die Gemeinschaft der Beitragszahler profitiert, weil keine vorzeitige Rente gezahlt werden muss, sondern Beiträge eingehen. Rein rechnerisch betrachtet, hat eine Reha sich schon dann bezahlt gemacht, wenn die Versicherten durch eine Reha-Leistung etwa vier Monate länger arbeiten und Rentenbeiträge zahlen können. Für die Versicherten ist eine Rehabilitation kein Rechenbeispiel. Sie ist ganz persönlich und bedeutet vor allem neue Lebensqualität und mehr Sicherheit jetzt und im Alter.

Gesundheit und Sicherheit ist Freiheit

Andreas Nord hat eine Rehabilitation in der Mittelrhein-Klinik Bad Salzig durchgeführt. Das Motto des 50-Jährigen lautet: „Gesundheit und Sicherheit ist Freiheit.“ Nach einem schweren Unfall mit seinem Motorrad, fünf Wochen im Koma, mehreren Operationen, langen Krankenhausaufenthalten und monatelanger Krankheitszeit zu Hause hatte er stark zugenommen und war in eine Erschöpfungsdepression gerutscht. Als er zur Rehabilitation in die Mittelrhein-Klinik Bad Salzig kam, hatte er sich ein festes Ziel gesetzt: „abnehmen und morgens wieder mit mehr Antrieb in den Tag starten“. Die Reha-Klinik erstellte einen individuellen Therapieplan für ihn. „Dreimal in der Woche ging es morgens schon zum Sport. Meine Ernährung wurde angepasst, und ich habe sofort abgenommen. Ich habe gelernt, auf mich zu achten und wieder Spaß am Leben zu haben“, sagt Nord zufrieden. Jetzt kommt er gut klar in seinem Alltag, denn Gewicht zu verlieren war für ihn „wie Ballast abwerfen und frei werden im Kopf“. Mit seinem Arbeitgeber hat er eine Arbeitszeit von 7 bis 14 Uhr täglich vereinbart. So hatte es ihm die Reha-Klinik empfohlen.



Die Klinik

Mittelrhein-Klinik
Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation

Salzbornstraße 14
56154 Boppard - Bad Salzig
Tel. 06742 - 608 0 | Fax 06742 - 608 200
E-Mail: mittelrhein-klinik@drv-rlp.de
www.mittelrhein-klinik.de